5. Dez 2017

Amazon’s fragwürdige Praktiken

Amazon ist Marktführer des Internethandels und wächst beständig während sich die kleinen Geschäfte kaum noch halten können und allmählich von der Bildfläche verschwinden.
Natürlich ist Online-Shopping bei Amazon praktisch: Man muss sich weder an Öffnungszeiten halten noch durch Menschenmassen drängen oder durch den Regen laufen und bekommt die Ware meistens auch noch günstiger als im Geschäft.

 

Doch die Methoden der Profitmaximierung sind zunehmend fragwürdig.

 

Zudem werden Waren oftmals auch noch in Unmengen an Plastik versandt, um unbeschadetes Ankommen zu garantieren. Und wenn man mit dem Produkt nicht zufrieden ist, geht es nochmals auf die Reise.

 

In der ARD-Mediathek ist noch bis zum 27.11.2018 die Reportage „Das System Amazon“ verfügbar:
→ ardmediathek.de

25. Nov 2017

Achtung Mogelpackung!

In der WDR Servicezeit vom 24.11.2017 gab es einen Beitrag zu versteckten Preiserhöhungen durch geänderte Verpackungen.
Ein Nebenprodukt dieser Mogelei: Mehr Verpackungsmüll.
→ wdr.de

3. Nov 2017

H&M verbrennt neuwertige Kleidung

H&M verbrennt neuwertige Kleidung

© Manuela Ewers

Kürzlich haben dänische Journalisten aufgedeckt, dass die H&M neuwertige Kleidung verbrennt. Allein in Dänemark wurden seit 2013 jährlich 12 Tonnen Kleidung verbrannt.
Das dänische Fernsehen hatte die Kleidung bis zur Müllverbrennungsanlage in Roskilde verfolgt. […] Das Unternehmen sagte, es sei Ausschuss-Ware, die weder verkauft, noch verschenkt, noch recycelt werden konnte. Fehlproduktionen. […]

 

Die Wahrheit ist: H&M und andere Textilkonzerne versuchen stur weiter zu wirtschaften wie bisher. Und H&M führt uns vor Augen, wie wenig wert Kleidung ist. […] Und diese Kultur, die ins schnelle Wegwerfen mündet, hat nicht bloß als „Fast Fashion“ die Mode erfasst, sondern auch viele andere Sparten wie Elektronik, Inneneinrichtung, Spielwaren und Haushalt. Seien wir also das Sand im Getriebe dieser Wegwerf-Kultur.

Quelle: blog.greenpeace.de

 

→ gesamten Artikel lesen auf blog.greenpeace.de

26. Sep 2017

TV-Tipp: „Plastik in jeder Welle“

Surfen in der Müllhalde Meer

Der aus Kiel stammende Kite-Europameister Mario Rodwald hat bei Wettkämpfen und Showevents in den Meeren von Südafrika bis Island schon Tausende Wellen „durchpflügt“. Immer häufiger landet er dabei mit seinem Kiteboard im Müll, Plastikmüll. Für diese NDR Reportage begeben sich die Autoren Sebastian Bellwinkel und Christopher Braun auf eine spannende Reise mit dem 26-jährigen Sportler, die am anderen Ende der Welt beginnt.

 

Freitag, 29. September 2017, 21:15 Uhr – NDR
Samstag, 30. September 2017, 08:30 Uhr – NDR

 

Weitere Informationen:
→ ndr.de

4. Sep 2017

Blue

 

„Blue is a powerful film about our oceans. It charts the challenges we face and the opportunities for positive change. Filmed in Australia, Indonesia, the Philippines, the South Pacific and the United States, this stunning cinematic documentary comes at a time when we are making critical decisions that will decide the legacy we leave for generations to come.“
Source: Vimeo

 

→ bluethefilm.org

3. Sep 2017

Plastikfressende Raupe verdaut das Plastik gar nicht…

Wo wir gestern schon bei Fake-News waren…

 

Vor ein paar Monaten machte eine Raupe Schlagzeilen, die angeblich Plastik (PE) frisst und verdaut. Nun wurde dies widerlegt: Die Raupe frisst das Plastik zwar, scheidet es aber unverändert wieder aus.
Der gesamte Artikel auf
→ 20min.ch

2. Sep 2017

Glaub nicht alles, was du siehst

Fake News: Das Thema scheint in diesem Blog zunächst vielleicht fehl am Platz.
Aber Bilder und Videos lassen sich immer leichter manipulieren und steuern so auch unsere Entscheidungen, Meinungen und Handlungen. Daher finde ich, dass eine Reportage, die darlegt wie einfach Manipulationen mit der heutigen Technik möglich sind, durchaus berechtigt in jeder Art von Blog, die Fotos und Videos anderer Quellen teilen. 😉

 

→ „Das manipulierte Bild“ (3sat.de)

2. Aug 2017

ReThink – NOW!

 

Heute ist „Earth Overshoot Day“!

 

Das bedeutet, dass wir für dieses Jahr bereits alle Ressourcen aufgebraucht haben und den Rest des Jahres auf Kosten der zukünftigen Generationen leben!
Die Erde kann sich nicht mehr schnell genug regenerieren.

 

Noch vor 50 Jahren sind wir mit den Ressourcen der Welt prima ausgekommen. Aber mittlerweile erreicht uns der Earth Overshoot Day jedes Jahr etwas früher, weil unser tolles Wirtschaftssystem auf grenzenlosem Wachstum basiert und noch nicht gemerkt hat, dass die Welt endlich ist….

In 2017 kommt der „Earth Overshoot Day“ 6 Tage früher als letztes Jahr…

 

It’s time to ReThink!

 

Mach dir bewusst, was du kaufst, was du wegwirfst, wohin du fährst und fliegst und versuche deinen ökologischen Fußabdruck zu verringern!

 

→ overshootday.org

1 2 3 7