24. Feb 2017

Plastikfasten

Müllfasten ist euch zu viel auf einmal?
Dann macht doch Plastikfasten.

 

Hier ein paar interessante/hilfreiche Links dazu
→ Tipps vom BUND (bund.net)
→ Selbstversuch Plastikfasten – 40 Tage ohne Kunststoff (wiwo green)
→ 10 erstaunliche Dinge, die es auch ohne Plastik gibt (utopia.de)
→ Tipps (feelgreen.de)
→ Tipps (zerowastefamilie.de)
→ Erfahrungsbericht (blogs.nabu.de)
→ Erfahrungsberich (br.de)

 

Warum Plastikfasten sinnvoll ist:

Zu den am meisten misshandelten Armen gehört auch unsere Erde. Wir dürfen uns angesichts dieser großen Umweltkrise nicht taub stellen
Quelle: Papst Franziskus via Twitter (15. Februar 2016)

 
 

 

Und Plastikfasten ist gesund:
→ weniger Weichmacher im Blut…

26. Jan 2017

8. Recycling DesignPreis

8. Recycling DesignPreis

© recyclingdesignpreis.org

Seit dem 17. Januar kann man sich mit seinem Recycling-Projekt für den Recycling-Designpreis 2017 bewerben.

 

Ziel des Designpreises
Es ist gefordert, aus „Abfall“ und/ oder industriellen/ handwerklichen Produktionsrückständen Objekte und Gegenstände für den alltäglichen praktischen Gebrauch oder für Dekorations- und Ausstattungszwecke zu entwerfen.

 

Spektrum gefragter Entwicklungen
Durch die Verwendung und den Gebrauch von weggeworfenen Dingen soll Nutzloses nutzbar gemacht werden. Das scheinbar Nutzlose, Weggeworfene soll für neue Produkte wiederverwendet werden. Das Spektrum gefragter Entwicklungen reicht von Deko-Artikeln über Möbel und Kleidung/Textilien bis Accessoires. Es gilt, den „verborgenen Sinn weggeworfener Dinge“ zu entdecken und nutzbar zu machen.

 

Bewertungskriterien
Mindestens eines der folgenden Merkmale sollte auf Ihre Einreichung zutreffen:
> Gestaltungsqualität
> Gebrauchswert
> Neuartigkeit und Zukunftspotential
> Entwürfe für Recycling-Produkte, die von Handwerksbetrieben in „kleiner“ oder „größerer“ Serie hergestellt werden können
Realisierbarkeit auch mit physisch und psychisch Behinderten, Jugendwerkstätten oder Beschäftigungsinitiativen

Quelle: recyclingdesignpreis.org

 
 

Es gibt außerdem ein Preisgeld und die Recycling-Werke werden hinterher unter anderem im MARTa Herford ausgestellt.
Die Teilnahme ist kostenlos und noch bis zum 15. November 2017 möglich.
→ recyclingdesignpreis.org
→ Einladung

7. Nov 2016

Trash Up – Das Upcycling-Festival

Trash Up – Das Upcycling-Festival

Am kommenden Wochenende (12. + 13. November) findet das Trash Up Festival in Dortmund statt.
Neben einem Upcycling-Markt gibt es Workshop-Angebote für die ganze Familie, Vorträge, Erfahrungsberichte, eine Ausstellung und die Möglichkeit etwas zu essen.
Am Sonntag wird auch der Film „Tomorrow“ gezeigt.

 

Weitere Informationen auf der Festival-Seite:
→ trashup-dortmund.de

27. Okt 2016

Sharing am Obersee

Sharing am Obersee

© Manuela Ewers

Am Sonntag, den 30.Oktober, findet von 14 bis 17 Uhr in Bielefeld am Obersee ein Tauschnachmittag statt.
(Bei Regen wird die Veranstaltung in den Seekrug verlegt)

→ zur Facebook-Veranstaltung

 


 

Die Veranstaltungsbeschreibung

 

„Kaufst du noch oder tauscht du schon?

 

Unsere Gesellschaft ist geprägt vom Überfluss und Wegwerfen. Der Tausch von Gütern stellt eine nachhaltige Alternative zum herkömmlichen Konsum dar. Dass dabei nicht auf Spaß oder Lebensfreude verzichtet werden muss, zeigen wir am 30.10.2016 von 14 Uhr bis 17 Uhr bei „Sharing am Obersee meets Bielefeld geldfrei-er-leben„.

 

Verschiedene Bielefelder Organisationen und Gruppen laden ein zum nachhaltigen (Aus-)Tausch von:

  • Kleidung
  • Büchern
  • Fähigkeiten (skills for change)
  • Lebensmitteln

 

Misstet gerne aus und bringt Dinge mit, die ihr nicht mehr braucht – ein*e andere*r Besucher*in freut sich sicher über einen netten Tausch.

 

Wir freuen uns auf einen gemütlichen gemeinsamen Nachmittag. Für Wärme und Leckereien ist gesorgt: Wir verschenken warme Getränke, Kekse und heiße Suppe.“

2. Sep 2016

Bielefeld geldfrei-er-leben

Bielefeld geldfrei-er-leben

© Manuela Ewers

Am Samstag, den 10.September 2016, findet auf dem Siggi von 15 bis 18 Uhr ein Aktionstag der Initiative „Bielefeld geldfrei-er-leben“ statt.
Es gibt kostenfreie vegane Kuchen/Eis, Schenkstände (Stände an denen Sachen verschenkt werden. Ja… das gibt es wirklich!) und darüber hinaus eine wichtige Botschaft, die ich sehr unterstützenswert finde!

 

→ Bielefeld geldfrei-er-leben (Facebook-Seite)

 

Veranstaltungsbeschreibung der Initiative

Wir leben in einer Überflussgesellschaft:

  • 1/3 der weltweit jährlich 4 Mrd. Tonnen produzierten Lebensmittel landen in der Tonne
  • 40-70 Kleidungsstücke konsumiert jede*r in Deutschland pro Jahr durchschnittlich
  • 1,8 Millionen Wohnungen stehen frei in Deutschland – Um die 300.000 Menschen leben ohne Obdach
  • 53 Millionen zugelassene Autos gibt es in Deutschland. Diese Autos bleiben im Schnitt 23 Stunden am Tag still stehen. Wenn sie sich die eine Stunde am Tag bewegen, sitzen nur 1,3 Person(en) darin

 

Es ist offensichtlich: Wir haben von vielem absolut mehr als genug. Am nachhaltigsten ist es daher keine weitere Nachfrage zu schaffen und stattdessen diese vorhandenen Ressourcen sinnvoll zu nutzen.

 

Welche Möglichkeiten bieten sich in Bielefeld für einen nachhaltigen Umgang mit diesem Überfluss? Wir stellen Projekte vor, die vorhandene Ressourcen geldfrei teilen. Wir laden dazu ein, zu Fragen wie:

  • Welche Handlungsstrategien eignen sich, um der momentanen Produktion von Überfluss entgegenzuwirken?
  • Wie kann nachhaltiges Leben aussehen und wie kann ich diese Nachhaltigkeit in meinen Alltag integrieren?
  • Welche Auswirkungen hat unser Leben in Wohlstand und Überfluss auf den Rest der Welt?

in den Austausch zu kommen.

 

Wo: Siegfriedplatz Bielefeld
Wann: 10.09.2016 15 Uhr – 18 Uhr
Was: Schenkstände, kostenfreies veganes Kuchenbüffet, Infostände zum Thema „geldfreie Angebote Bielefelds“, Live-Musik und Mitmach-Jamsession

 

Lasst uns gemeinsam Vorhandenes sinnvoll nutzen, um auf den Überfluss aufmerksam zu machen!
Lasst uns Alternativen entwickeln, Ideen realisieren, Utopien leben!

 

Großer Dank für Inspiration und Unterstützung geht an ‚living utopia‚.

26. Aug 2016

Betheler Upcycling Markt

blumenbirne

 

Am 04.09.2016 findet der 2. Betheler Upcycling Markt von 11 bis 18 Uhr statt.
Verkauft werden viele schöne Upcycling Produkte (siehe Fotostrecke).

 

Wo?
Historische Sammlung Bethel
Kantensiek 9
33617 Bielefeld

 

Fotostrecke zum 1. Betheler Upcycling Markt
→ www.nw.de (Neue Westfälische Zeitung)

24. Jul 2016

Die teilende Gesellschaft

Die teilende Gesellschaft

© Manuela Ewers

Noch bis zum 11. September wird jeden Sonntag die 10-teilige Tiefenblick-Serie auf WDR5 ausgestrahlt (z.B. heute nochmal um 22:30 Uhr).
In der Sendung geht es um Nachhaltigkeit und die wachsende Sharing-Community.

 

Wer Sonntags keine Zeit hat, findet die Sendungen noch geraume Zeit später online auf der WDR-Website:
→ WDR5 Tiefenblick

 

Das Image des Kapitalismus ist angeschlagen. Die soziale Schere driftet immer weiter auseinander. Das Ansammeln von Besitztümern zehrt an den ökologischen Ressourcen. Immer mehr Menschen teilen sich Autos und Wohnungen, sie teilen dank Digitalisierung schneller und leichter Wissen und Kultur. Ist der Mensch zum Teilen geboren? Oder ist die „Sharing Society“ am Ende nur eine große Illusion, die einige reich und viele ärmer macht?
Quelle: wdr.de

21. Jul 2016

OpenAir-Kleidertauschbörse in Bielefeld

OpenAir-Kleidertauschbörse in Bielefeld

© Manuela Ewers

Nächsten Mittwoch (am 27.07. von 16 bis 18 Uhr) findet vor dem alten Rathaus in Bielefeld eine OpenAir-Kleidertauschbörse statt.

 

Ihr gebt im Vorfeld eure gut erhaltenen Kleidungsstücke ab und erhaltet eine Tauschwährung, mit der ihr euch neue Sachen aussuchen könnt.

 

Die Klamotten, die keinen neuen Besitzer finden werden der RecyclingBörse gespendet! 🙂

 

→ mehr Infos auf nw.de

4. Jul 2016

Foodsharing

foodsharing

 

Vortrag „Rettung vor der Tonne!“
von Johannes Vogelsang
Dienstag, 19. Juli um 19:30 Uhr
Bürgerwache Siegfriedplatz in Bielefeld

 

Mehr Infos gibt’s bei Transition Town Bielefeld:
→ ttbielefeld.de

10. Mai 2016

Das KapitalismustribunalThe Capitalism Tribunal

das-kapitalismustribunal

 

Ist Kapitalismus ein Verbrechen?

 

Das Versprechen des Kapitalismus‘ lautete: »Allen wird es besser gehen!« Inzwischen gehen immer mehr Menschen davon aus, dass diese Annahme falsch ist. Sie beobachten zunehmend Unfreiheit, Ungleichheit und sehen den sozialen Frieden unmittelbar durch den Kapitalismus bedroht. Zugleich zeigt sich ihnen das ökologische Desaster durch die Verbrennung der Grundlagen irdischen Lebens.

 

Im Kapitalismustribunal wird die Frage der Schuld des Kapitalismus’ und seiner Protagonisten fair verhandelt.
Quelle: capitalismtribunal.org

 

Das Tribunal ist in vollem Gange. Schaut z.B. heute ab 12h in den Live Stream…
→ capitalismtribunal.org
das-kapitalismustribunal

 

Is capitalism a crime?

 

The promise of Capitalism was to make life better for everybody. Yet a growing number of people are questioning what it actually achieves today. They see an increasingly lack of freedom, rising inequality and growing dysfunction, with social harmony increasingly threatened and undermined by the frenetic pace of economic activity. At the same time the threat of ecological disaster looms, for many species as well as our own.

 

In The Capitalism Tribunal we will give Capitalism a fair trial. It starts with the collection of charges on the internet.
Source: capitalismtribunal.org

 

You can follow the tribunal this week per livestream:
→ capitalismtribunal.org

19. Mrz 2016

Earth Hour

 

Heute. 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr. Licht aus!
(Aufmerksamkeit für den Klimawandel erregen ist gut, aber ich hoffe niemand von euch hat extra diese blöden Knicklichter wie im Video gekauft…!)

 

Today. 20:30h to 21:30h. Lights out!
(Attention for climate change is good, but I hope none of you have bought those snaplight sticks you see in the video…!)