Tag Archives: einkaufen

29. Okt 2017

ReTuna – Recycling Shopping Center

ReTuna – Recycling Shopping Center

© retuna.se

Vergangenen Donnerstag hat in Bielefeld das neue Loom Shopping Center eröffnet mit einem so umstrittenen Geschäft wie Primark als „Ankershop“. In einem Video der Eröffnung strömen Menschenmassen in das Gebäude. Leute drängen hinein und sind begierig darauf erste zu sein, das beste Schnäppchen vor den Anderen zu machen, massenhaft trendige Klamotten für das kurze Glücksmoment zu erstehen…
Ist das der Sinn des Lebens? Wie kann man so begierig darauf sein als erster etwas zu kaufen? Warum muss es immer das Neuste, Billigste und Trendigste sein? Macht kaufen auf anderer Leute Kosten wirklich glücklich?

 

Dass es auch ein wenig nachhaltiger geht, beweist ein Shopping Center in Schweden: ReTuna.

 

ReTuna ist eine 2015 eröffnete Recycling-Mall, die ausschließlich reparierte und upgecycelte Waren vertreibt.
Zudem finden dort Workshops, Seminare, Themen-Tage und andere Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit statt.

→ retuna.se
→ weforum.org

6. Feb 2017

The Good Food

The Good Food

© the-good-food.de

The Good Food ist ein Lebensmittel-Reste-Supermarkt in Köln, der Ende Januar eröffnet hat. Dort werden Lebensmittel verkauft, die eigentlich in der Tonne landen würden, weil sie entweder schon über dem Mindesthaltbarkeitsdatum sind oder weil sie nicht mehr so schön aussehen.

 

Bezahlt wird nach dem Motto „Zahl, was es dir Wert ist“. Es gibt also keine festen Preise.

 

→ the-good-food.de

14. Nov 2016

Wie viel Besitz macht glücklich?

„Autor János Kereszti ist ein ganz normaler Mensch. Nicht besonders reich, auch nicht besonders arm. Seine Haltung zum Konsum ist zwiespältig. An manchen Tagen kauft er unnützes Zeug und lässt sich von der Werbung verführen. An anderen steht er über den Dingen und lebt Bescheidenheit – vor allem angesichts der vielen Güter, die er bereits besitzt. 7.000 Dinge Besitz sollen glücklich machen. Mehr macht nicht glücklicher, mehr kann sogar frustrieren. Der Oldenburger Ökonomieprofessor und Wachstumskritiker Niko Paech mahnt, dass man auch genug Zeit haben muss, um Besitz genießen zu können.“
Quelle: wdr.de

 

→ Video auf wdr.de ansehen

6. Jul 2016

Original Unverpackt

sonnenaufgang

 

„Original Unverpackt ist das erste Supermarktketten-Konzept, das auf Einwegverpackungen verzichtet. Wir glauben, dass Einkaufen nach jetztigem Modell nicht zukunftsfähig ist. In unserem Store finden sich keine endlos langen Regale mit Überangebot und aufgebauschtem Verpackungstamtam. Unverpacktes Einkaufen bedeutet erheblich weniger Müll und weniger Lebensmittel, die weggeschmissen werden, da sich jeder abfüllen kann, was er an Menge benötigt.“ Quelle: original-unverpackt.de

 

→ Original Unverpackt
→ Verzeichnis von verpackungsfreien Läden (smarticular.net)

13. Mrz 2014

Plastikfasten – Ein Zwischenbericht

<!--:de-->Plastikfasten – Ein Zwischenbericht<!--:-->

Plastik ist wirklich überall!

 

Manchmal auch in oder an Sachen, wo man es gar nicht vermutet.

Wenn man nun bedenkt, dass Plastik bis zu 450 Jahre braucht, um sich zu zersetzen und wir ganz genau wissen, dass nicht alles Plastik richtig entsorgt und recycled wird, sondern oft genug einfach in der Natur landet, dann kann man sich schnell ausrechnen, dass noch die Kinder unserer KindesKinder was davon haben werden.

Wollen wir das wirklich?

 

(mehr …)