23. Dez 2021

Orangenkerze

Orangenkerze aus der Hälfte einer Orange © rethink-recycle.net

Es gibt einen Stromausfall und ihr habt keine Kerzen mehr im Haus?
Aus einer halben Orangenschale und etwas Olivenöl kann man ganz leicht eine wunderbar duftende Orangenkerze zaubern, die stundenlang brennt.

Orangenkerze herstellen

Es gibt verschiedene Techniken. Manche Leute halbieren die Orange zunächst und müssen dann das ganze Fruchtfleisch herauslöffeln, was extrem umständlich ist.
Ich empfehle folgende Methode, in der man die Orange nur anritzt und anschließend die Schalenhälfte in einem Stück abschält:
→ zur YouTube-Anleitung
Seid vorsichtig beim Trennen der Frucht von der Schale, denn der „Docht“ unten in der Mitte sollte auf keinen Fall abreißen!

Am besten lasst ihr die Orangenhälfte 12-24 Stunden vor Gebrauch offen stehen, damit die Feuchtigkeit etwas entweichen kann und der „Docht“ besser brennt.
Aber auch frisch kriegt man den Docht mit etwas Geduld zum Brennen, wenn er vorher mit reichlich Olivenöl übergossen wird.

Abbrennen der Kerze

Die Orangenkerze sollte (wie alle Kerzen) wackelfrei auf einer feuerfesten Unterlage stehen.
Sie brennt mehr als 24 Stunden mit Unterbrechungen (nach 24 Stunden habe ich aufgehört zu messen).

Hin und wieder muss man etwas Olivenöl nachgießen (etwa alle 1,5 bis 2 Stunden), wenn die Flamme zu groß wird und anfängt zu rußen. Bei einer Brenndauer von 24h habe ich etwa 0,25 Liter Öl verbraucht.

Andere Verwendungsmöglichkeiten von Orangenschale

Aus Orangenschalen kann man außerdem sehr coole Weihnachtsdeko herstellen:
→ Weihnachtsbaumschmuck aus Orangenschalen

[Zur Artikel-Seite]

First published: 06.01.2015

16. Nov 2020

Orangen-Weihnachtsbaum-Schmuck

Orangen-Weihnachtsbaum-Schmuck © rethink-recycle.net

Einfach mit Keks-Ausstechern Formen aus Orangenschale ausstechen, eventuell noch ein Loch durchstechen und dann an den Weihnachtsbaum hängen! 🙂

Wie man eine Orange so schält, dass besonders viel Schale in Takt bleibt, erfahrt ihr hier:
→ eine Orangenkerze herstellen

[Zur Artikel-Seite]

First published: 28.11.2018

17. Nov 2019

Recycling-Tee

Recycling-Tee

© smarticular.net

…aus Apfel-, Birnen- oder Orangenschalen?!

Die kalte Jahreszeit ist da. Was gibt es da schöneres als einen heißen Tee im Lieblingssessel zu schlürfen? 🙂
Aber ihr müsst für den Tee-Genuss nicht extra Tee kaufen.

Ihr könnt euch einen Tee-Aufguss ganz leicht mit der Schale von Obst wie beispielsweise Orangen, Äpfel oder Birnen machen.
Achtet dabei aber auf Bio-Qualität, denn sonst trinkt ihr die Pestizide gleich mit…
→ Weitere Tee-Ideen auf smarticular.net
→ Weitere Recycling-Ideen für Orangen im ReThink-Blog

[Zur Artikel-Seite]
19. Jul 2018

Glyphosat und seine Folgen

TV-Tipp

Tote Tiere, Kranke Menschen

Glyphosat und seine Folgen: Seit Mitte der 90er Jahre werden Teile Europas von einem geheimnisvollen Tiersterben heimgesucht. Und: Auch Landwirte erkranken. Wissenschaftler stehen lange vor einem Rätsel, bis man in den Tieren hohe Mengen des Pestizids Glyphosat findet. Allein in der europäischen Landwirtschaft Europas werden jährlich Millionen Liter solcher Pestizide eingesetzt.

Original title:  Tote Tiere, Kranke Menschen
Director:  Andreas Rummel
Year:  Deutschland, 2015

 

Die Dokumentation ist nur noch bis zum 23. Juli 2018 online verfügbar:
→ arte.tv


Achtung:

Monsanto heißt bald nicht mehr Monsanto

Chemieriese Bayer kauft Monsanto und streicht erst mal den Namen. Das hat einen guten Grund: Der US-Saatguthersteller gilt für manchen als der böseste Konzern der Welt – denn die Liste der Kritikpunkte ist lang.
→ „Von Glyphosat bis Agent Orange: Darum tilgt Bayer den Namen Monsanto“ (stern.de)

Bayer streicht nach der Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto dessen belasteten Namen. Monsanto werde nach der Fusion „als Unternehmensname nicht fortgeführt“, teilte Bayer mit. Der gemeinsame Unternehmensname bleibe Bayer.
→ „Bayer übernimmt Monsanto – und lässt den Namen verschwinden“ (spiegel.de)

[Zur Artikel-Seite]
24. Nov 2020

Recycling-Kerzen: Kerzenreste wiederverwerten

Recycling-Kerzen: Kerzenreste wiederverwerten © rethink-recycle.net

Die dunkle Jahreszeit und somit die Zeit der Kerzen ist schon wieder angebrochen.
Werft Wachsreste von eurem Adventskranz oder anderen Kerzen, die ihr in nächster Zeit benutzt, nicht weg. Daraus könnt ihr Neue gießen! 🙂

Ihr braucht lediglich einen neuen Docht (kann man kaufen oder selber machen) und einen kleinen, alten Kochtopf zum schmelzen der Wachsreste.

→ Anleitung zum Kerzengießen (1-2-do.com)
→ Kerze aus einer Orangeschale selber machen (ReThink-Beitrag)

Recycling-Kerzen: Kerzenreste wiederverwerten
[Zur Artikel-Seite]

First published: 02.11.2014