15. Jan 2019
by manu

9. RecyclingDesignpreis

Banner: Recycling Design Preis © recyclingboerse.org

Ein Wettbewerb zur Gestaltung neuer Produkte aus Abfall- und Reststoffen. Gesucht werden innovative Upcycling-Ideen, neue Entwicklungen auf den Gebieten der Materialforschung und Kreislaufwirtschaft, des Social Designs oder des Transformationsdesigns – fantasievoll, visionär, originell, nachhaltig.

Vom 01.Februar bis zum 15.Juli 2019 könnt ihr wieder mit euren Projekten um den RecyclinDesignpreis wetteifern.

Die interessantesten Einsendungen werden in einer Ausstellung im Marta Herford präsentiert und gehen anschließend international auf Reise.

Weitere Infos und Teilnahme unter:
→ recyclingboerse.org

4. Jan 2019
by manu

Die Schrottwichtel ziehen um

Die Schrottwichtel in Bielefeld bleiben uns glücklicherweise erhalten, aber ziehen im Februar mit Ihrem Geschäft ein Haus weiter.

Auf Grund des Umzugs gibt es ab dem 5.Januar 2019 eine „50%-alles-muss-raus-Aktion“.

Schade ist allerdings, dass es dann erstmal bis auf Weiteres wegen der kleineren Räumlichkeit keine Upcycling-Workshops mehr geben wird.
Wer also noch in den Genuss eines Workshops kommen möchte, der sollte sich schnell für die letzten Termine im Januar anmelden!

→ dieschrottwichtel.de
→ ReThink-Beitrag über die Schrottwichtel

2. Jan 2019
by manu

Neues Jahr, neue Aktionen

Das Jahr ist jung und viele von euch haben noch ein paar Tage Urlaub.

Zeit, um zu schauen, wo man aktiv werden kann! 🙂


Termine und Aktionen in Bielefeld

→ After-Silvester Aufräumen (Heute! Greenpeace Bielefeld)
→ Transition Town Bielefeld Kalender
→ Terminkalender des NABU Bielefeld
→ Umwelt-Touren in Bielefeld
→ Bielefelder NaturSchule
→ Veranstaltungen des Welthaus Bielefeld
→ Ehrenamtliche Arbeit im Welthaus
→ Programm des Naturwissenschaftlichen Vereins für Bielefeld und Umgegend e.V.

Weitere

→ Kleine Taten e.V. Kalender (Umkreis Soest)
→ Kalender des Eine-Welt-Netzes NRW
→ Termine der NRW-Stiftung
→ Termine des BUND (deutschlandweit)
→ One Billion Rising (deutschlandweit)

29. Dez 2018
by manu

Feuerwerk an Silvester?

Feuerwerk an Silvester an der Alster in Hamburg © rethink-recycle.net

Besser wäre man würde das Geld direkt verbrennen, denn durch Raketen und Böller entstehen Unmengen von Müll, es gibt immer wieder schwere Unfälle, Tiere werden verängstigt und die Feinstaubbelastung durch Feuerwerke steigt in wenigen Stunden extrem.
 

Extreme Feinstaub-Belastung

Der Feinstaub, der an Silvester durch Feuerwerke produziert wird, entspricht etwa 17% des Feinstaubs, der in Deutschland in einem Jahr von Autos ausgestoßen wird!
→ „So schlimm ist die Feinstaubbelastung nach Silvester“ (utopia.de)
→ „Dicke Luft zum Jahreswechsel“ (umweltbundesamt.de)
 

Der Müll danach…

Nicht viele Worte hierzu: Ihr wisst es eh schon… Müll ist scheiße, gelangt in die Natur, wird von Tieren gefressen, etc. Dasselbe gilt auch für Feuerwerksmüll.
Also am besten vermeiden und lieber städtische Feuerwerke ansehen statt eigene veranstalten.
Lieber Bienenwachs- statt Bleigießen.
→ „Silvester: Ökologisch ins neue Jahr“ (gartengnom.net)
→ „Nach dem Feiern: Silvestermüll beseitigen“ (bielefeld.de)
 

Böller-Verbote

Böller-Verbote sind nicht sonderlich populär in der Politik und doch gibt es sie immer mehr. So zum Beispiel auch in Köln, Düsseldorf und Bielefeld. Hier in Bielefeld wurden die Sparrenburg und der Boulevard wieder als „Böllerfreie Zone“ ausgewiesen:
→ Pressemitteilung (bielefeld.de)

In der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen und vor allem von brandempfindlichen Gebäuden ist Böllern übrigens generell verboten.

Landes- und Bundespolitiker halten sich auffällig zurück, wenn es darum geht, das Böllern zu untersagen. Sie wissen genau: Das Thema ist etwa genauso populär wie Fahr- oder Fleischverbote. Da appelliert man lieber an die Einsicht der Bürger.Quelle: stuttgarter-zeitung.de

→ „Sollte das Silvester-Feuerwerk verboten werden?“ (stuttgarter-zeitung.de)
→ Verbot von Feuerwerk für Privatpersonen (Petition)
 

Aber woher kommen unsere Feuerwerkskörper eigentlich?

Mittlerweile hört man es überall: Feuerwerke sind schlecht für die Umwelt.

Was die meisten allerdings nicht wissen ist, dass auch schon die Herstellung von Feuerwerkskörpern unter fragwürdigen Bedingungen in China und Indien stattfindet (China und Indien decken mit ihrer Produktion 97% des Weltmarktes ab).

Jedes Jahr sterben dort Menschen, explodieren Fabriken und ruinieren sich Erwachsene und Kinder für einen Hungerlohn ihre Gesundheit beim ungeschützten Umgang mit gefährlichen Stoffen.

→ „Feuerwerksproduktion: Fabriken brennen, Kinder arbeiten – und wir sind taub“ (utopia.de)
→ „Feuerwerksfabrik in Mexiko explodiert“ (n-tv.de)


→ „Böller und Raketen aus China – Arbeit für Feuerwerks-Fabrikanten ist höchst gefährlich“ (n-tv-Beitrag vom 03.01.2015)

First published: 30. Dezember 2017
22. Dez 2018
by manu

Briefmarken für Bethel

Bild von verschiedenen gestempelten Briefmarken auf einem Schreibtisch © rethink-recycle.net

Ihr bekommt hin und wieder noch Post auf die altmodische Art? Sammelt die Briefmarken und schickt sie nach Bethel! So helft ihr unter anderem Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen zu schaffen!

Beim Ausschneiden der Marken solltet ihr unbedingt darauf achten einen Rand von ca. 1cm um die Marke zu lassen, um die Marke nicht zu beschädigen.

Die Marken schickt ihr an diese Adresse:
Briefmarkenstelle Bethel
Quellenhofweg 25
33617 Bielefeld
 

Gemeinsam sammeln

Weil es gemeinsam mehr Spaß macht: Sammeln kann man z.B. auch als Schulklasse, KiTa-Gruppe, Gemeinde, Bürogemeinschaft oder Ähnliches.
In einigen Supermärkten, Drogerien oder Bäckereien stehen auch Sammelbehälter, wo man kleinere Mengen einwerfen kann, so dass du sie nicht selbst wegschicken musst.
→ Standorte der Sammelbehälter
 

Du bist Sammler und möchtest keine Marken abgeben?

Auch kein Problem: Du kannst Bethel auch unterstützen, indem du gespendete Briefmarken dort kaufst. Aktuell gibt es sogar ein Weihnachtsangebot „3 für 2“:
→ Briefmarken bestellen

 
Mehr Informationen unter:
→ briefmarken-bethel.de

Weitere Beiträge auf ReThink Recycle
→ Suchwort ‚Bethel‘

24. Nov 2018
by manu

Die Schokofahrt

Videotext:

Schokolade?
Radfahren?
Emissionsfreier Transport?
Geile Zeit mit Freunden?

Das ist #Schokofahrt

Und so geht’s:

Fair gehandelter Bio-Kakao wird per Segelfrachter emissionsfrei aus der Karibik nach Europa gebracht.In Amsterdam wird der Kakao in der kleinen Manufaktur „Chocolatemakers“ zu feinster Schokolade verarbeitet.

Um die Lücke des emissionsfreien Transports nach Deutschland zu schließen, erfolgt der letzte Teil der Strecke muskelbetrieben mit (Lasten-)Rädern: Dafür machen sich Menschen aus verschiedenen Städten aus ganz Deutschland auf den Weg nach Amsterdam, um dort die bestellte Schokolade abzuholen.
Neben dem logistischen Teil der Fahrt wird gemeinsam gekocht und natürlich gegessen!

#Schokofahrt möchte…

  • …zeigen, dass emissionsfreier Transport möglich ist
  • …für bewussten Genuss werben
  • …eine geile Radtour sein
  • …zeigen, was Lastenräder können
  • …Fahrradinitiativen vernetzen
  • …leckere Schokolade nach Deutschland bringen
  • …einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • …Rad fahren
  • …und das sein, was DU daraus machst!

#Schokofahrt ist für JedeN!

→ schokofahrt.de
→ chocolatemakers.nl

22. Nov 2018
by manu

Giving Friday

Der morgige „Black Friday“ ist mittlerweile auch in Deutschland Synonym für Rabattschlacht und leitet in den konsumreichsten Jahresabschnitt ein.

Rabatte über Alles?
Nein, nicht überall.

Manche Geschäfte rufen stattdessen zu einem „Giving Friday“ auf und spenden einen Teil ihrer Einnahmen an gemeinnützige Zwecke.

So zum Beispiel Naturwaren Maas in Bielefeld:
Wie auch im letzten Jahr möchten wir daher den 23. November zum „Giving Friday“ ernennen.
Ganz bewusst verzichten wir hierfür auf 10% unserer Tageseinnahmen und spenden sie an die Bielefelder Tafel e.V. sowie die Gütersloher Suppenküche e.V.. Wir freuen uns, dass wir damit das großartige Engagement beider Vereine unterstützen können, die es in Not geratenen Menschen und Familien ermöglichen, sich mit Lebensmitteln und warmen Mahlzeiten zu versorgen.

→ maas-natur.de

Auch dm ruft zum „Giving Friday“ auf:
→ dm.de

13. Nov 2018
by manu

Drohender Klamotten-Kollaps

Fast Fashion überfordert mittlerweile sogar die Sammler von Altkleidern:

Viele Sortierbetriebe, die den Sammlern überschüssige Mengen abkaufen, müssten inzwischen zusätzliche Lagerflächen anmieten, um die Kleiderballen unterzubringen. Das hohe Mengenangebot drücke zudem die Preise für alle Beteiligten, vom Containeraufsteller bis zum Wiederverwerter, und erschwere wirtschaftliches Arbeiten. „Dass die Lager so voll sind, ist außergewöhnlich. Das stellt durchaus eine wirtschaftliche Herausforderung für die ganze textile Kette dar“, sagte Ahlmann.
Quelle: welt.de

→ Artikel lesen auf welt.de
 

Weitere Links

→ „H&M verbrennt neuwertige Kleidung“
→ „Altkleider spenden – Aber wo?
→ „Kleiderei – Slow Fashion
→ „Kleiderwelle Bielefeld“
→ „Brockensammlung Bethel“

 
Fast Fashion = Immer billigere Klamotten in immer kürzer werdenden Abständen kaufen

4. Nov 2018
by manu

Die Große Transformation

Sonnenaufgang in einer kleinen Siedlung in Hoberge-Bielefeld © rethink-recycle.net

Veranstaltungstipp

Die Große Transformation – nachhaltige Zukunftsgestaltung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Dienstag, 06.11.2018, 19:00 Uhr
VHS im Ravensberger Park, Bielefeld

Eintritt: frei
Veranstalter: TransitionTown Bielefeld e.V. in Kooperation mit der VHS Bielefeld

Trump, Populismus, Luxus- und Konsumwahn, Ressourcenverschwendung – die ökologische Transformation befindet sich in der Krise. Kann der Umbau zu einer sozial und ökologisch gerechten Welt noch gelingen?

→ Zur Veranstaltungsseite (ttbielefeld.de)

2. Nov 2018
by manu

Europäische Woche der Abfallvermeidung

Europäische Woche der Abfallvermeidung © wochederabfallvermeidung.de

Vom 17. bis 25. November 2018 findet nun zum 9. Mal die Europäische Woche der Abfallvermeidung statt!

Dazu gibt es europaweit tausende Aktionen rund um das Thema Abfallvermeidung.
Das Schwerpunkt-Thema für 2018 lautet:
Bewusst konsumieren & richtig entsorgen

Noch bis zum 4. November können Aktionen für die Europäische Woche der Abfallvermeidung angemeldet werden. Vor allem viele Schulen nehmen mit kreativen Ideen an dem EU-weiten Wettbewerb teil.
Anschließend werden die besten Projekte sowohl EU- als auch deutschlandweit prämiert.

→ wochederabfallvermeidung.de
→ ewwr.eu (english)

First published: 21. November 2015
28. Okt 2018
by manu

FlowBie: In Bielefeld bewegt Dich was!

FlowBie: In Bielefeld bewegt Dich was! © rethink-recycle.net

Dem einen oder anderen sind sie vielleicht schon aufgefallen:
Die FlowBie-E-Roller!

Damit erweitert moBiel ab dem nächsten Jahr sein Angebot um eine umweltfreundliche E-Roller-Flotte in schickem Retro-Look.
Aktuell wird in der Pilotphase getestet, ob das erdachte Konzept richtig funktioniert. Daher seht ihr die Roller jetzt schon in der Stadt.

Ich habe schonmal Probe gesessen und finde es super! 🙂

→ Mehr Infos auf mobiel.de

19. Okt 2018
by manu

Losgelöst

Losgelöst © rethink-recycle.net

Seit etwa 3 Wochen gibt es den kleinen Unverpackt-Bioladen „Losgelöst“ am Siggi in Bielefeld.
Heute war ich das erste mal da und ich bin schwer begeistert! 🙂

Super nette Leute, unkompliziert, gute Auswahl an Waren (auch regionales, z.B. vom Obstarboretum), angenehm eingerichtet und einfach gute Atmosphäre.
Vielleicht ein bisschen eng, wenn viel los ist, aber sonst: top!

Mich wird man jetzt bestimmt regelmäßig dort sehen. 😀

→ losgeloest-bielefeld.de

26. Aug 2018
by manu

Fund in der Uni-Mensa

Fund in der Uni-Mensa © rethink-recycle.net

Eine Partyankündigung von den Fachschaften Soziologie und Sowi/Powi

First published: 04. Februar 2015