20. Sep 2018
by manu

Grüße von unterwegs… :)

Grüße von unterwegs... :) © rethink-recycle.net

Ich sende euch sonnige Grüße aus Irland!
Ja, sonnig. Nicht immer, aber immer öfter.. 😉

Es ist wunderschön hier und am liebsten würde ich meinen Urlaub verlängern, obwohl er noch gar nicht vorbei ist.
Leider findet man hier auch in allen möglichen Ecken Müll…
Die touristischen Bereiche sind gut aufgeräumt, aber in der Regel könnte ich hier täglich mehrere 20l-Tüten Müll einsammeln. Es ist nicht so, dass man sagen würde „Irland ist total vermüllt“, aber wenn man wirklich hinsieht finden sich an jeder Ecke Getränkedosen, Verpackungsreste, Taschentücher, Coffee-To-Go-Becher, etc.

Leute, schmeißt euren Müll bitte nicht in die Natur!
ReThink, people!

30. Aug 2018
by manu

ReThinking: Smartphones!

ReThinking: Smartphones! © rethink-recycle.net

Technik entwickelt sich ständig weiter. Jährlich kommen unzählige neue und besser ausgestattete Smartphones auf den Markt und im gleichen Zug landen unzählige Alte auf dem Müll, obwohl viele der Handybestandteile noch einwandfrei funktionieren…

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) empfiehlt daher defekte Smartphones zu reparieren oder gebrauchte Geräte zu kaufen:
Für den Schutz von Umwelt und Ressourcen empfehlen wir, gebrauchte Geräte zu kaufen, sie möglichst lange zu nutzen und Schäden, zum Beispiel durch Schutzhüllen oder Displayfolien, vorzubeugen. Defekte Geräte sollten nach Möglichkeit repariert und andernfalls bei Händlern oder Wertstoffhöfen abgegeben werden. Umweltzeichen wie der „Blaue Engel“ und Produktbewertungen von Prüforganisationen wie Stiftung Warentest oder Öko-Test helfen, besonders umweltfreundliche Geräte zu erkennen.
Quelle: duh.de

 

Die Alternative: Modulare Smartphones

Für diejenigen, die aber nun auf der Suche nach einem neuen UND nachhaltigen Smartphone sind, empfehlen sich modulare Smartphones, deren Komponenten einfach austauschbar und reparierbar sind!

Die Idee: PhoneBloks.

 

Fairphone

The Fairphone 2 is the first modular phone on the market. Designed for repairability, spare parts are available in our shop to battle anything life throws at it.

→ Fairphone2 (fairphone.com)
→ Fairphone Interview (lilligreen.de)

Aus einem Interview mit Bas van Abel (CEO und Gründer von Fairphone):
We operate in an environment where everything is driven by one thing: profit. If you try to do things differently you run into every single wall that this system has to offer. The short production cycles create an incredible amount of waste — but the whole industry is dictated by these cycles. […]
Phones are one of the most globalised products that we have — talking about producing them in a fair way requires nothing less than to debate globalisation and capitalism itself. There are no easy answers, but we have to have this debate.

Quelle: → medium.com
Das komplette Interview lesen:
→ „The more people demand ethical products, the more they will be produced globally“ (medium.com)

 

Puzzlephone

It’s the long­-lasting smartphone with three easy-to-change modules. (Like a puzzle. Except this is a phone.) Buying a new phone every time you drop it is now history. PuzzlePhone is reliable, upgradeable – ­even repairable!

→ Puzzlephone (puzzlephone.com)

 

Shiftphone

Eine deutsche Alternative zum Fairphone:
→ shiftphones.com
→ Test von utopia.de

 

Google’s Project Ara

Google hatte sich ebenfalls daran versucht ein modulares Smartphone auf den Markt zu bringen, ist aber daran gescheitert:
→ „Project Ara Cancelled“ (ReThink-Beitrag)

Ein Video-Kommentar des YouTubers „TechAltar“ erklärt, warum modulare Smartphones bisher nicht im Mainstream angekommen sind…
→ „Why Have Modular Smartphones Failed?“ (youtube.com)

 
ReThink, people!

First published: 15. September 2013
27. Aug 2018
by manu

Sag STOPP zu Plastikmüll!

Die Deutsche Umwelthilfe startet eine E-Mail-Aktion für den Meeresschutz!

Hier könnt ihr Angela Merkel dazu auffordern das Problem ernst zu nehmen und endlich zu handeln:

  • Führen Sie eine Ressourcensteuer ein – das Herstellen vieler Verpackungen muss auch viel kosten.
  • Setzen Sie sich für eine verbindliche Abgabe auf Plastiktüten ein.
  • Verbieten Sie Mikroplastik in Kosmetika und Reinigungsmitteln.
  • Führen Sie eine verpflichtende Mehrwegquote für Getränkeverpackungen ein.
  • Weiten Sie das Pflichtpfand auf alle Einweg-Getränkeflaschen aus Plastik aus.

→ zur E-Mail-Aktion auf duh.de

Denn für unsere Erde gibt es keinen Plan B!

24. Aug 2018
by manu

Kleiderwelle Bielefeld

Kleiderwelle Bielefeld © kleiderwelle-bielefeld.de

In Deutschland werden jährlich ca. 750.000 Tonnen Altkleider gespendet, gesammelt, sortiert und verwertet. In Bielefeld übernehmen das fünf große karitative Einrichtungen: DRK, Bethel, ASB, Johanniter und Kolping. Gemeinsam mit dem Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld haben sie die Initiative „Mach die Kleiderwelle in deinem Schrank!“ gegründet.
 
Natürlich benötigt so eine Initiative auch einen gemeinsamen Auftritt. Der zeigt sich durch die einheitliche Gestaltung der Altkleidercontainer, die an rund 160 Stellplätzen im gesamten Stadtgebiet stehen. Sie unterscheiden sich lediglich durch die „Hausfarben“ der jeweiligen karitativen Einrichtung. Damit auch sichergestellt ist, dass die gespendeten Altkleider und Schuhe einem guten Zweck zugeführt werden, haben sich DRK, Bethel, ASB, Johanniter und Kolping verpflichtet, die Verwertung transparent zu gestalten. Dafür gibt es auch das Siegel des Umweltbetriebes. Dieses garantiert, dass die Textilien nach strengen Richtlinien verwertet werden.
 
Die erzielten Erlöse fließen wieder in die Arbeit der karitativen Einrichtungen zurück. So trägt jede Kleiderspende dazu bei, bedürftigen Menschen in Bielefeld zu helfen und soziale Zwecke zu fördern. Also, mach mit und mach die Kleiderwelle in deinem Schrank!

→ kleiderwelle-bielefeld.de

1. Aug 2018
by manu

Earth Overshoot: ReThink – NOW!

Heute ist „Earth Overshoot Day“!

Das bedeutet, dass wir für dieses Jahr bereits alle Ressourcen aufgebraucht haben und den Rest des Jahres auf Kosten der zukünftigen Generationen leben!
Die Erde kann sich nicht mehr schnell genug regenerieren.
ReThink, people!

Noch vor 50 Jahren sind wir mit den Ressourcen der Welt prima ausgekommen. Aber mittlerweile erreicht uns der Earth Overshoot Day jedes Jahr etwas früher, weil unser tolles Wirtschaftssystem auf grenzenlosem Wachstum basiert und noch nicht gemerkt hat, dass die Welt endlich ist….

 Jahr: Earth Overshoot Day
1987: 19.Dezember
1990: 07.Dezember
1995: 21.November
2000: 01.November
2005: 20.Oktober
2007: 26.Oktober
2008: 23.September
2009: 25.September
2010: 21.August
2011: 27.August
2012: 22.August
2013: 20.August
2014: 19.August
2015: 13.August
2016: 08.August
2017: 02.August
2018: 01.August
2019:
Quelle der Daten: Wikipedia
 

It’s time to ReThink!

Mach dir bewusst, was du kaufst, was du wegwirfst, wohin du fährst und fliegst und versuche deinen ökologischen Fußabdruck zu verringern!
→ overshootday.org

Der deutsche Overshoot-Day war im Jahr 2018 bereits Anfang Mai:
→ German Overshoot Day


Aktionen in Bielefeld

Demonstration

Samstag, 04. August 2018 von 13:00 bis ca. 15:00 Uhr
Kunsthallenpark

Aktionen zum Welterschöpfungstag

Samstag, 04. August 2018 von 15:00 – 20:00 Uhr
Siegfriedplatz, Rolandstraße 16

Mehr Infos
→ ReThink-Blogbeitrag

28. Jul 2018
by manu

Die Karte von morgen

Die Karte von morgen © kartevonmorgen.org

Die „Karte von morgen“ ist eine Übersichtskarte, auf der zukunftsorientierte Initiativen, Unternehmen und (bald?) Veranstaltungen verzeichnet werden können.


Die Vision von morgen.
 
von morgen fördert Kreativität, Umweltfreundlichkeit und gemeinsames Handeln im bunten Feld des gesellschaftlichen Wandels.
 
von morgen hat die Vision einer intakten Welt, in der die Menschen miteinander ein selbstbestimmtes, glückliches und umweltbewusstes Leben führen. Das Ziel: eine menschliche Zukunft.

Quelle: kartevonmorgen.org 


→ zur Karte von morgen (kartevonmorgen.org)

17. Jul 2018
by manu

Aktionen zum Earth-Overshoot-Day

In weniger als zwei Wochen ist bereits Earth-Overshoot-Day!
Anlässlich dazu gibt es in Bielefeld eine Demonstration und anschließend verschiedene Aktionen:
 

Demonstration

Samstag, 04. August 2018 von 13:00 bis ca. 15:00 Uhr
Kunsthallenpark

Aktionen zum Welterschöpfungstag

Samstag, 04. August 2018 von 15:00 – 20:00 Uhr
Siegfriedplatz, Rolandstraße 16

Am Sa. 04.08. findet anlässlich des Welterschöpfungstages (der Tag, an dem die natürlichen Ressourcen der Erde für das ganze Jahr aufgebraucht sind) in der Zeit von 13:00 bis ca. 15:00 Uhr eine Demonstration vom Kunsthallenpark bis zum Siegfriedplatz statt. Dort folgt in der Zeit von 15:00 bis 20:00 Uhr eine familienfreundliche Abschlussveranstaltung mit verschiedenen Infoständen, Mitmachangeboten und weiteren Aktionsformen. Auf dem Siegfriedplatz gibt es eine „Bühnenecke“. Bisher gibt es folgende Zusagen für Stände auf dem Siggi:

  • Gemeinwohlökonomie Bielefeld ( interaktive Banner- bzw. Plakatgestaltung zum Thema „nachhaltiges Wirtschaften“)
  • Greenpeace Bielefeld ( „Themenstraße“ zu den Schwerpunkten „Bienen“, „Antarktis“, „Plastik“ und Tipps zum nachhaltigen Leben)
  • BUND (Thema „Flächenverbrauch“)
  • ADFC (ein Lastenrad als Stand zum Thema „Radfahren“ mit Ausmalangeboten für Kinder)
  • Unicef Hochschulgruppe (Thema „Klimawandel“/“Klimagerechtigkeit“, außerdem: Kinderschminken, evtl. thematisch: bedrohte Tierarten)
  • Transition Town Bielefeld (Infostand mit BISELA Lastenrad)

Ferner sind folgende Aktivitäten zugesagt/fest eingeplant:

  • Vorträge in der Bürgerwache zum Thema „Gemeinwohlökonomie“ und „Atommülllagerung“
  • ein Sketch (BUND)
  • ein Impulsvortrag (Transition Town Bielefeld)
  • der Film „Tomorrow“ in der Bürgerwache
  • Work at art (Straßentheater)
  • Tanzgruppe zum Mitmachen
  • Kinderspielecke
  • Picknick mit frischem Trinkwasser aus Trinkbrunnen

Quelle: Transition Town Bielefeld

18. Jun 2018
by manu

Pangea Sun – Ein Modularer Laptop


(Ungeduldige können die ersten 1,5 Minuten überspringen… 😉 )

Pangea Electronics bringt bald einen modularen Laptop auf den Markt, um der enormen Müll-Industrie entgegen zu wirken.
→ pangeaelectronics.com
→ heise.de

Oder darf es ein modulares Smartphone sein? Die gibt es bereits zu kaufen:
→ Phonebloks, Fairphone, Puzzlephone & Co

First published: 22. März 2016
2. Jun 2018
by manu

Pro Nationalpark Senne

Pro Nationalpark Senne © unsere-senne.de

Helft mit eurer Teilnahme an der Unterschriftenaktion die wundervolle Naturlandschaft Senne nach Abzug des Militärs weiter zu erhalten und einen Nationalpark Senne zu ermöglichen!

125 Jahre militärischer Nutzung der Senne nähert sich ihrem Ende. Das Militär hat die Kultur­landschaft in der Senne vor einer industriellen Land­wirtschaft und vor einer Besiedelung mit Gewerbe- und Industrie­bauten bewahrt. Jetzt gilt es, das in seiner Arten­vielfalt einmalige Naturjuwel, das von europa­weiter Bedeutung ist, zu erhalten, für die Zukunft zu sichern und gleichzeitig für den Menschen zu öffnen und damit erlebbar zu machen: Die Senne soll Nationalpark werden, so, wie es im Landes­entwicklungs­plan NRW von der alten Landes­regierung als möglich beschrieben ist. Diesen Plan will die neue Landes­regierung jedoch jetzt ändern und die Option zur Ein­richtung eines Natio­nal­parks in der Senne streichen. Damit droht dem einzigartigen Naturraum der Senne eine nicht wieder gut zu machende Zer­störung durch eine zivile wirt­schaftliche Nutzung. Gegen diese Planänderung kann jeder bis zum 15. Juli 2018 Einspruch erheben. Die Senne gehört in die höchste Schutz­kate­gorie, die das deutsche Natur­schutz­recht kennt: Sie muss der 17. National­park in Deutsch­land werden.
Quelle: unsere-senne.de

→ Petition online unterschreiben (unsere-senne.de)
→ Weitere Infos (np-senne.de)

25. Mai 2018
by manu

PRO Baumschutzsatzung

PRO Baumschutzsatzung © ttbielefeld.de

Wir wollen einen besseren Schutz für unsere Bielefelder Bäume. In den letzten Jahren hat es zu viele, aus unserer Sicht absolut unbegründete, Fällungen gegeben. Ersatzpflanzungen fanden in den meisten Fällen nicht statt. Das kann so nicht weitergehen. In einem breiten Bündnis werben wir für die Wiedereinführung einer Baumschutzsatzung für Bielefeld. Und JEDE*R kann mitmachen. Unterschriftenlisten stehen hier zum DOWNLOAD bereit.
Quelle: gruene-bielefeld.de

Eine gemeinsame Aktion von:
BUND Bielefeld | B´90/Die GRÜNEN Bielefeld | grüne hochschulgruppe*offene liste | Initiative gegen die B66n | DIE LINKE. Bielefeld | Naturwissenschaftlicher Verein für Bielefeld und Umgebung e.V. | Obst-Arboretum Olderdissen | pro grün | Runder Tisch URBAN GARDENING Bielefeld | step outside / Redaktionsbüro für Garten & Natur | Transition Town Bielefeld | Wählergemeinschaft Bürgernähe

Weitere Infos:
→ Blanko-Unterschriftenliste zum Download (gruene-bielefeld.de)
→ BAUMSCHUTZSATZUNG FÜR BIELEFELD (gruene-bielefeld.de)

20. Mai 2018
by manu

Ein 3D-Drucker aus Elektroschrott

Ein 3D-Drucker aus Elektroschrott © inhabitat.com

Ein westafrikanischer Erfinder hat aus Elektroschrott einen 3D-Drucker gebaut!

Das Müllproblem in Afrika ist bekannt. Fast jeder hat schon mal Bilder von den Müllbergen gesehen, die sich dort anhäufen, auf denen Kinder rumlaufen und mit Plastiktüten oder anderem Müll spielen, wo afrikanische Frauen und Männer auf der Suche nach wertvollem Müll sind, um davon ihr Leben zu finanzieren…

Kodjo Afate Gnikou aus West-Afrika hat eine Möglichkeit gefunden aus diesem alten Elektro-Schrott einen 3D-Drucker zu bauen, der für rund 100$ erhältlich ist.

→ inhabitat.com
→ ulule.com

First published: 13. Oktober 2013