14. Apr 2018
by manu

Besser leben ohne Plastik

© Manuela Ewers

Buchtipp:

Besser leben ohne Plastik

Anneliese Bunk und Nadine Schubert

Garantiert extrem hilfreich für Plastikfrei-Anfänger und sicherlich mit dem ein oder anderen neuen Tipp für Plastikfrei-Profis.

Dieses Buch beinhaltet

  • Plastikarten, Schadstoffe und Alternativen im Überblick
  • Nützliche Praxistipps zur Plastikvermeidung
  • Anleitung für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Plastikfreie Rezeptideen
  • Serviceteil mit Einkaufsratgeber

Mehr Infos:
→ besser-leben-ohne-plastik.de

Amazon verpackt unverpacktes Buch in Plastik:
→ „Amazon, was tust Du da?“

20. Mrz 2018
by manu

Das Buch der 100 Vergnügungen

© Manuela Ewers

Buchtipp:
„Das Buch der 100 Vergnügungen“
von Dan Kieran & Tom Hodgkinson

Das wunderschön illustrierte und mit kleinen, klugen Texten bestückte Buch der 100 Vergnügungen zeigt, wie wir auf elegante Weise dem Gedränge und Gehetze der Welt des angestrengten Schuftens und Shoppens entgehen und stattdessen in eine Welt der Freiheit eintreten können. Denn: Die besten Dinge im Leben kann man nicht kaufen.
Quelle: Klappentext

Ein wundervolles Buch, das die Aufmerksamkeit auf die kleinen und (zumeist) kostenlosen Dinge des Lebens richtet, die helfen das Leben etwas zu entschleunigen! Glück kann man nicht kaufen…

→ „Wer glücklich ist, kauft nicht“
 

4. Jun 2017
by manu

Fast Nackt

Du willst deinen Lebensstil ändern, weil du dich um die Auswirkungen deines Konsums auf Menschen und Umwelt sorgst? Dann lies dieses Buch:

„Fast nackt – Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch korrekt zu leben“
von Leo Hickman (2006)

 

Klappentext

Fair-Trade-Apfel aus Übersee oder heimischer Bioapfel? Was halten auswaschbare Windeln aus? Ein Jahr lang hat der Journalist Leo Hickman versucht, ohne schlechtes Gewissen zu leben: gesunde Ernährung, schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Versuch, seine Kaufkraft bestimmten großen Konzernen zu entziehen. Voller Humor berichtet er davon, wie seine Familie und er sich erfolgreich umgestellt haben und ihr Leben auf den Kopf.
Quelle: Klappentext des Buches

 

Rezension

→ kritisch-lesen.de

 

Buch kaufen

→ buch7.de
→ ecobookstore.de
(in beiden Online-Buchshops ist das Buch leider nur auf Englisch verfügbar)

11. Sep 2016
by manu

Plastikfreie Zone

© Manuela Ewers

Ein tolles Buch von Sandra Krautwaschl aus Österreich über ein Experiment, das sie – inspiriert durch die Doku „Plastic Planet“ – mit ihrer ganzen Familie eingeht: Plastikfreie Zone.

 

Es zeigt die (Anfangs-)Schwierigkeiten im Alltag, den organisatorischen Aufwand und die inneren Konflikte, aber auch die Bereicherung, und dass (fast) alles nur eine Sache der Gewohnheit ist…

 

Klappentext

Kein Leben für die Tonne

Schockiert über die Auswirkungen, die die gigantischen Plastikmengen auf Gesundheit und Natur haben, beschloss Sandra Krautwaschl mit ihrem Mann und drei Kindern, zunächst einen Monat ohne Plastik zu leben … Gar nicht so einfach: Was tun, wenn man sich weiter die Haare waschen, die Zähne putzen und sich der Sohn ganz sicher nicht von seiner Plastik- Ritterburg trennen will? Eine unterhaltsame, undogmatische Lektüre mit einer motivierenden Botschaft: Jeder kann im Kleinen die Welt verbessern und dabei Spaß haben – aus einem Monat Selbstversuch sind mittlerweile zwei Jahre geworden!

 

Links

→ keinheimfuerplastik.at (Blog von Sandra Krautwaschl)
→ utopia.de (Artikel)
→ Plastic Planet (Doku)

 

Buch kaufen

Das Buch kauft man am besten in einer örtlichen Buchhandlung.
Wer online kaufen möchte, sollte diese Alternativen zu Amazon berücksichtigen: buch7 und ecobookstore

21. Apr 2015
by manu

Beispiele einer besseren Welt

Das Buch „Völlig utopisch – 17 Beispiele einer besseren Welt“, das im März 2014 erschien, berichtet von Menschen, die ihre Utopien wahr werden lassen.

 

Sowohl spannend als auch kritisch beschreiben die Weltreporter 17 verschiedene Gruppen, Projekte, Dörfer und Orte, an denen Menschen ihren Lebenstraum verwirklichen und die Konsumwelt hinter sich lassen.
Alles in Allem ein Buch, das inspiriert und in der allgemein vorherrschenden Alternativlosigkeit Auswege aufzeigt, die doch gar nicht so utopisch sind wie sie auf den ersten Blick schienen.

 

 

 

Links