15. Jan 2019
by manu

9. RecyclingDesignpreis

Banner: Recycling Design Preis © recyclingboerse.org

Ein Wettbewerb zur Gestaltung neuer Produkte aus Abfall- und Reststoffen. Gesucht werden innovative Upcycling-Ideen, neue Entwicklungen auf den Gebieten der Materialforschung und Kreislaufwirtschaft, des Social Designs oder des Transformationsdesigns – fantasievoll, visionär, originell, nachhaltig.

Vom 01.Februar bis zum 15.Juli 2019 könnt ihr wieder mit euren Projekten um den RecyclinDesignpreis wetteifern.

Die interessantesten Einsendungen werden in einer Ausstellung im Marta Herford präsentiert und gehen anschließend international auf Reise.

Weitere Infos und Teilnahme unter:
→ recyclingboerse.org

4. Jan 2019
by manu

Die Schrottwichtel ziehen um

Die Schrottwichtel in Bielefeld bleiben uns glücklicherweise erhalten, aber ziehen im Februar mit Ihrem Geschäft ein Haus weiter.

Auf Grund des Umzugs gibt es ab dem 5.Januar 2019 eine „50%-alles-muss-raus-Aktion“.

Schade ist allerdings, dass es dann erstmal bis auf Weiteres wegen der kleineren Räumlichkeit keine Upcycling-Workshops mehr geben wird.
Wer also noch in den Genuss eines Workshops kommen möchte, der sollte sich schnell für die letzten Termine im Januar anmelden!

→ dieschrottwichtel.de
→ ReThink-Beitrag über die Schrottwichtel

3. Nov 2018
by manu

Trash Up – Das Upcycling-Festival

Trash Up - Das Upcycling-Festival © trashup-dortmund.de

Am 10. + 11. November 2018 findet zum dritten Mal das Trash Up Festival in Dortmund statt.

Neben einem Upcycling-Markt gibt es Workshop-Angebote für die ganze Familie, Vorträge, Erfahrungsberichte, eine Ausstellung und die Möglichkeit etwas zu essen.

Freiräume schaffen für Illusionen und Utopien sind ebenso Bestandteil des Festivals wie die Präsentation handfester Fakten und praktischer Tipps für den bewussteren Umgang mit irdischen Ressourcen und der Reduzierung von Abfall.

Weitere Informationen auf der Festival-Seite:
→ trashup-dortmund.de

15. Okt 2018
by manu

Recht auf Reparatur!

Wir fordern die EU auf, das Recht auf Reparatur umzusetzen, um Ressourcen zu schonen, das Klima zu schützen und Verbraucher*innen zu stärken. Die Politik muss den Zugang zu Ersatzteilen und Produktinformationen vereinfachen. Wir fordern außerdem ein Wahlrecht auf Reparatur im Garantie- und Gewährleistungsfall und faire und angemessene Bedingungen für alle Reparateure. […]
 
77 Prozent der EU-Bürger*innen wünschen sich, ihre Produkte reparieren zu können statt neue kaufen zu müssen. Reparaturkosten sind allerdings häufig zu hoch und Ersatzteile nur schwer zu bekommen, weil Hersteller sie nicht zur Verfügung stellen. Das liegt auch daran, dass die Reparaturfähigkeit von Produkten bisher gesetzlich nicht geregelt ist.

Quelle: campact.de

→ Petition unterschreiben (campact.de)

20. Mai 2018
by manu

Ein 3D-Drucker aus Elektroschrott

Ein 3D-Drucker aus Elektroschrott © inhabitat.com

Ein westafrikanischer Erfinder hat aus Elektroschrott einen 3D-Drucker gebaut!

Das Müllproblem in Afrika ist bekannt. Fast jeder hat schon mal Bilder von den Müllbergen gesehen, die sich dort anhäufen, auf denen Kinder rumlaufen und mit Plastiktüten oder anderem Müll spielen, wo afrikanische Frauen und Männer auf der Suche nach wertvollem Müll sind, um davon ihr Leben zu finanzieren…

Kodjo Afate Gnikou aus West-Afrika hat eine Möglichkeit gefunden aus diesem alten Elektro-Schrott einen 3D-Drucker zu bauen, der für rund 100$ erhältlich ist.

→ inhabitat.com
→ ulule.com

First published: 13. Oktober 2013
9. Apr 2018
by manu

Precious Plastic

Dave Hakkens and his team make it possible for people to create new stuff from plastic waste!

One of the core goals of Precious Plastic is to offer people in developing countries ways to work with plastic waste as this resource is so freaking ubiquitous in their environments. We do this on a daily basis with our knowledge, technologies and platforms but sometimes we want to go a step further and give our full expertise and support by going in areas and set up plastic recycling workspaces- we call these projects Precious Plastic Pilot.
Quelle: davehakkens.nl

→ davehakkens.nl
→ preciousplastic.com
→ Precious Plastic at Work

26. Mrz 2018
by manu

Glühbirnen-Vase

Betheler Upcycling Markt © rethink-recycle.net

Alte Glühbirnen kann man super als kleine Hängevasen zweckentfremden.

Gerade jetzt zur Osterzeit eine tolle Deko-Idee!
(Danke Martina! 🙂 )

23. Jan 2018
by manu

Wiederverwendbarer Kalender aus Farbkarten

Wiederverwendbarer Kalender aus Farbkarten © modage.de

Ihr habt noch Farbkarten von eurer letzten Wohnungsrenovierung über und einen alten Bilderrahmen auf dem Dachboden?
Dann habt ihr Glück, denn daraus lässt sich super ein Kalender oder Stundenplan machen. Durch das Glas des Bilderrahmens ist der Kalender/Stundenplan immer wieder neu beschriftbar.

Alternativ zu Farbkarten gehen natürlich auch andere übrig gebliebene Papierschnipsel oder Stoffreste!

Eine Schritt für Schritt Anleitung gibt es hier
→ modage – where modern meets vintage

 

Wusstest du eigentlich…

…dass man Wand-Kalender alle 28 Jahre wiederverwenden kann?
→ Happy Old Year! 😉

14. Nov 2017
by manu

Papier-Fußboden?

Eine ziemlich coole Idee: Selbstgemachter Papier-Fußboden.

Noch cooler wäre natürlich, wenn sie in diesem Tutorial tatsächlich alte Papiertüten recycelt hätten (oder z.B. Zeitungspapier) statt neues Papier zu kaufen. Nichts desto trotz bin ich sehr angetan von der Idee an sich.

→ domesticimperfection.com

paper_bag_flooring

7. Nov 2017
by manu

8. Recycling DesignPreis

8. Recycling DesignPreis

© recyclingdesignpreis.org

Letzte Erinnerung:
Noch bis zum 15.November kann man sich mit seinem Recycling-Projekt für den Recycling-Designpreis 2017 bewerben.

Ziel des Designpreises
Es ist gefordert, aus „Abfall“ und/ oder industriellen/ handwerklichen Produktionsrückständen Objekte und Gegenstände für den alltäglichen praktischen Gebrauch oder für Dekorations- und Ausstattungszwecke zu entwerfen.

Spektrum gefragter Entwicklungen
Durch die Verwendung und den Gebrauch von weggeworfenen Dingen soll Nutzloses nutzbar gemacht werden. Das scheinbar Nutzlose, Weggeworfene soll für neue Produkte wiederverwendet werden. Das Spektrum gefragter Entwicklungen reicht von Deko-Artikeln über Möbel und Kleidung/Textilien bis Accessoires. Es gilt, den „verborgenen Sinn weggeworfener Dinge“ zu entdecken und nutzbar zu machen.

Bewertungskriterien
Mindestens eines der folgenden Merkmale sollte auf Ihre Einreichung zutreffen:
> Gestaltungsqualität
> Gebrauchswert
> Neuartigkeit und Zukunftspotential
> Entwürfe für Recycling-Produkte, die von Handwerksbetrieben in „kleiner“ oder „größerer“ Serie hergestellt werden können
Realisierbarkeit auch mit physisch und psychisch Behinderten, Jugendwerkstätten oder Beschäftigungsinitiativen

Quelle: recyclingdesignpreis.org

 

Es gibt außerdem ein Preisgeld und die Recycling-Werke werden hinterher unter anderem im MARTa Herford ausgestellt.
Die Teilnahme ist kostenlos und bis zum 15. November 2017 möglich.
→ recyclingdesignpreis.org
→ Einladung