24. Dez 2016
by manu

Licht-Label für Bio-Lebensmittel

Licht-Label für Bio-Lebensmittel

© Nature & More | Montage:Utopia

Oftmals sind Bio-Lebensmittel ja zusätzlich in Plastik eingepackt nur damit man sie an der Kasse von den normalen Lebensmitteln unterscheiden kann. Das ist nicht nur Ressourcenverschwendung, sondern auch unnötige Müllproduktion.

 

Nature & More hat jetzt eine Licht-Label-Methode entwickelt, die das Label durch Pigmentablösung auf der Oberfläche des Lebensmittels sichtbar macht.

 

→ utopia.de
→ eosta.com

21. Nov 2016
by manu

Apples neuestes Wegwerfprodukt

Es ist nicht das erste Mal, dass ich davon höre, dass Apple geplante Obsoleszenz betreibt (→ Beitrag vom 30.Sept.2015) und nun kommt ein neues Macbook Pro auf den Markt, welches von Experten als Wegwerfprodukt bezeichnet wird, weil es durch Verkleben und -löten von Teilen extrem schwer reparabel sein soll.
Aber Apple ist nicht allein: Auch das Surface Pro 4 von Microsoft scheint nicht besser zu sein.

 

Lest selbst:
→ „Apples neues Macbook Pro ist ein Wegwerfprodukt“ (krone.at)

 

Mehr über geplante Obsoleszenz

→ „Kaufen für die Müllhalde“ – Arte-Doku (youtube.com)
→ „Fast neu und schon kaputt“ – WDR-Doku (planet-wissen.de)
→ „Geplante Obsoleszenz“ (murks-nein-danke.de)
→ „Ein kaputter Plan“ (zeit.de)
→ „Geplanter Murks“ (oekotest.de)
→ „Heute gekauft, morgen kaputt“ – Quarks & Co (youtube.com)

 

Was tun gegen geplante Obsoleszenz?

Wenn ihr lange Freude an euren elektronischen Geräten haben wollt, lohnt es sich die Tipps von Utopia zu beherzigen:
→ „Geplante Obsoleszenz: 17 Tipps gegen den gewollten Verschleiss“ (utopia.de)

16. Okt 2016
by manu

Druckerpatronen nachbefüllen statt neukaufen

Wer einen Drucker hat, der weiß, dass Original-Druckerpatronen meist unheimlich teuer sind. Zudem ist die Entsorgung (fast) leerer Patronen jedesmal auch noch eine kleine Umweltsünde. (So viel Tinte ist manchmal noch drin, wenn der Drucker sagt die Patrone sei leer… )

Warum also immer neue Patronen kaufen, wenn man sie auch nachfüllen lassen kann? Nachfüllen ist wesentlich billiger und umweltschonender, da man dieselbe Patrone mehrfach verwenden kann.
 

Nachbefüllen in Bielefeld

Wer Patronen nicht selber nachbefüllen will, weil es eine zu große Sauerei ist, findet in Bielefeld beispielsweise diese Nachfüll-Shops:

Der Refill-Shop
August-Bebel-Straße 97b
→ der-refill-shop.de

Der Drucker Shop
Herforder Staße 191
→ der-drucker-shop.de

The Classic Store
Herforder Staße 12
→ addr.ws
 

Patronen spenden, verkaufen oder recyceln

Für wen das Nachfüllen trotz der guten Argumente nichts ist, der kann sich überlegen seine alten Druckerpatronen zu spenden, zu verkaufen oder zu recyceln:

→ caritas.de
→ geldfuermuell.de
 

Schon mit der Schriftart Tinte sparen

Times New Roman? Century Gothic? Comic Sans? Die Wahl der richtigen Schriftart für Dokumente ist nicht nur Geschmackssache – es geht auch um Geld. Und zwar um ziemlich viel. Ein 14 Jahre alter Schüler aus Pittsburgh hat ausgerechnet, dass die amerikanische Regierung jedes Jahr 370 Millionen Dollar (rund 270 Millionen Euro) sparen könnte, wie der amerikanische Fernsehsender CNN berichtet. Und zwar wenn sie in ihren Dokumenten und Formularen einen anderen Schrifttyp verwenden würde: ‚Garamond‘ statt ‚Times New Roman‘.
Quelle: faz.net

→ abendblatt.de
→ tintencenter.com
→ ecofont.com

13. Okt 2016
by manu

Erinnert ihr euch noch an Phonebloks?

Phonebloks ist die Idee Smartphones (und andere technische Geräte) modular aufzubauen und so einzelne Komponenten leichter austauschbar zu machen, um Geräten eine längere Lebenszeit zu geben.
Viel zu oft sind technische Geräte so verbaut, dass es wesentlich einfacher und günstiger ist, direkt ein komplett neues zu kaufen anstatt das alte zu reparieren.

Momentan sind 2 modulare Smartphones auf dem Markt erhältlich:

Fairphone 2

The Fairphone 2 is the first modular phone on the market. Designed for repairability, spare parts are available in our shop to battle anything life throws at it.

→ Fairphone2 (fairphone.com)
→ Fairphone Interview (lilligreen.de)

Puzzlephone

It’s the long­-lasting smartphone with three easy-to-change modules. (Like a puzzle. Except this is a phone.) Buying a new phone every time you drop it is now history. PuzzlePhone is reliable, upgradeable – ­even repairable!

→ Puzzlephone (puzzlephone.com)

 

Weiterführende Links

→ „ReThink Mobile Phones“ (ReThink-Beitrag)
→ „Project Ara Cancelled“ (ReThink-Beitrag)
→ Phonebloks (phonebloks.com)
→ Fairphone2 (fairphone.com)
→ Fairphone Interview (lilligreen.de)
→ Puzzlephone (puzzlephone.com)

4. Okt 2016
by manu

Batterien gehören nicht in den Restmüll

Da ich neulich festgestellt habe, dass Mülltrennung noch nicht überall angekommen ist, finde ich es wichtig darauf hinzuweisen, dass Batterien Sondermüll sind und nicht in den Restmüll dürfen!

 

Es ist wirklich nicht so aufwändig dafür zu sorgen, dass Batterien richtig entsorgt werden. In fast jedem Supermarkt/Drogerie stehen kleine Behälter dafür.
Also einfach Batterien sammeln und irgendwann mal zu einem Einkauf mitnehmen und einwerfen.

 

Modernes Batterie-Recycling bei REDUX

Der enorme Bedarf an Batterien führt zu großer Umweltbelastung, da sie oft Schwermetalle enthalten. Ihre sachgerechte Entsorgung und Aufbereitung ist deshalb wichtig, aber auch aufwendig. […]
Bei REDUX werden Batterien in ihre Bestandteile zerlegt und als Sekundärrohstoffe wieder in der Produktion neuer Batterien verwendet. Die neue Anlage in Offenbach hat nicht nur wirtschaftliche und ökologische Vorteile, auch die stoffliche Verwertungsquote ist besser als zuvor.

Quelle: energieleben.at

30. Mrz 2016
by manu

Billions In Change

 

Strom erzeugen mit dem Fahrrad!
Eine Stunde auf diesem Rad soll die Energie für 24 Stunden eines ganzen Haushalts liefern.
Nach einer Testphase in Indien wird das Fahrrad eventuell diesen Sommer in größerem Rahmen auch für den Rest der Welt zum Verkauf stehen.

 

→ billionsinchange.com

 

Produce electricity with a bicycle!
One hour on this bike will power a household for 24 hours.
After a test phase in India the bike will probably be for sale to the rest of the world by summer this year.

 

→ billionsinchange.com

3. Mrz 2016
by manu

Not Happy

Die Telekom bietet seit dem 01.März einen Tarif an, bei dem man jedes Jahr ein neues Handy bekommt.
Muss das wirklich sein? Sollte man nicht viel eher Tarife anbieten bei denen es um die Langlebigkeit eines Produktes geht? Außerdem gibt es mittlerweile ja auch modular aufgebaute Smartphones, bei denen kaputte oder veraltete Teile einzeln ausgetauscht werden können, ohne dass direkt das komplette Handy zum Abfallprodukt wird!

 

Hier geht es zur Petition gegen diesen Telekom-Tarif:
→ change.org

 

telekom-nothappy
2. Mrz 2016
by manu

Coolar

Ein Kühlschrank, der mit Wärme statt mit Strom betrieben wird und somit nach seinem Ableben nicht als Sondermüll gilt!

 

Bislang gibt es zwar erst einen Prototyp, doch das Unternehmen ist sicher, dass das Kühlsystem 60 Prozent der üblicherweise anfallenden CO2-Emissionen sowie 75 Prozent der Betriebskosten einsparen kann. Zudem kommt der Kühlschrank ohne umweltschädliche Kälte- und Schmiermittel sowie ohne Batterien aus.
Da auch keine beweglichen Verschleißteile verbaut werden, ist der Kühlschrank laut seiner Entwickler besonders langlebig. Außerdem könne man ihn problemlos entsorgen, weil er nicht als Sondermüll behandelt werden müsse.

Quelle: green.wiwo.de

 

→ green.wiwo.de
→ coolar.co

 

A freezer that needs warmth and not electricity to run.

 

→ green.wiwo.de (german)
→ coolar.co

 

18. Feb 2016
by manu

Reparatur-Initiativen

Du möchtest wissen, wo du dein Fahrrad oder deine Elektro-Geräte zusammen mit anderen reparieren kannst? Oder du möchtest selbst eine Reparatur-Initiative gründen?

 

Reparatur-Initiativen (Reparatur-Treffs, Reparier-Bars, Repair Cafés etc.) organisieren Veranstaltungen, bei denen defekte Alltagsgegenstände in angenehmer Atmosphäre gemeinschaftlich repariert werden: elektrische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, aber auch Textilien, Fahrräder, Spielzeug und andere Dinge.
Diese Treffen sind nicht-kommerzielle Veranstaltungen, deren Ziel es ist, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu sparen, damit die Umwelt zu schonen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis zu erproben.

Außerdem unterlaufen die Initiativen durch die Reparaturen Obsoleszenzstrategien und verlängern die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern. Interessierte und TüftlerInnen können dort Erfahrungen austauschen und eine gute Zeit miteinander verbringen. Daher sind Kaffee und Kuchen ebenso wichtiger Bestandteil wie Schraubenzieher und Lötkolben.
Quelle: reparatur-initiativen.de

 
 

 

Auf reparatur-initiativen.de kannst du sehen, welche Initiativen es bereits in deiner Umgebung gibt und dich mit ihnen vernetzen.

→ Alle Termine der Reparatur-Initiativen in Bielefeld anzeigen