November, 2019

Mo18Nov18:0020:00Lectures For FutureEvent Typ:Vortrag

Event Details

Der Mensch in einer begrenzten Umwelt

Was hat Nachhaltigkeit mit Billard, Gänseblümchen, Pachinko und dem Papst zu tun?

Mo 18.11.2019
18:00 – 20:00
Universität Bielefeld – Gebäude X – Raum X-E0-002

Weitere Darsteller in diesem Vortrag: Die Erde, diverse Kippelemente, der Meeresspiegel, das Holozän, ein paar planetare Belastungsgrenzen, das Anthropozän, die große Beschleunigung, der Mensch, die Erdsystemforschung, die Komplexität, die Statistik, der globale Organismus, die Hitze, das Boot in dem wir alle sitzen, und ein Trittbrettfahrer-Anreiz. Und am Ende vielleicht ein Rollenspiel.

Hier geht es um’s große Ganze: unseren Planeten, auch genannt „das Erdsystem“, mit allen seinen natürlichen und menschgemachten Teilen, seinen Zustand insgesamt, unseren Einfluß darauf, und was wir bereits bewirkt haben und noch bewirken können und sollten. Was sind die Planetaren Belastungsgrenzen aus dem Holozän, die wir jetzt im Anthropozän zu überschreiben drohen, und was haben diese mit den ominösen Kippelementen und der großen Beschleunigung im 20. Jahrhundert zu tun? Warum muss die Erdsystemforschung Statistik verwenden und was hat das mit der Komplexität des Systems zu tun? Und schließlich: Was folgt aus alledem und können wir einen Klimavertrag aushandeln?
Der Vortrag wird gehalten von Dr. Jobst Heitzig vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK).

Zeit

(Montag) 18:00 - 20:00

Location

Universität Bielefeld

Organisator

Universität Bielefeld