28. Mai 2021

Guppy Friend – Waschbeutel

Guppy Friend - Waschbeutel
Play YouTube-Video
YouTube-Video "Guppy Friend Washing Bag - Stop microfiber pollution" by JOJO ENSSLIN (2016)

Guppy Friend ist ein Waschbeutel, der verhindert, dass Mikroplastik beim Waschen von Klamotten in das Abwasser gelangt.

Warum das so sinnvoll ist?
Der größte Anteil von Mikroplastik, der in unsere Umwelt gelangt, stammt nicht von Reifenabrieb, Kosmetik oder Zersetzung von anderem Plastik, sondern vom Waschen unserer Kleidung. Denn immer weniger Kleidungsstücke bestehen zu 100% aus Naturfasern.
Besonders viel Mikroplastik wird durch Fleece-Stoffe verursacht, da die Oberfläche dieser Textilien extra angerauht wird, um sie extra weich und flauschig zu machen.

Leider haben Waschmaschinen keine Mikroplastikfilter eingebaut und auch Kläranlagen können nicht alles Mikroplastik herausfiltern.

Alternativ könnte man natürlich auch darauf achten nur noch Klamotten aus Bio-Naturfasern zu kaufen, doch hier ist das Problem, dass – zumindest unter den aktuellen Gegebenheiten – nicht genug für alle hergestellt werden könnte. Und man sollte ja jetzt auch nicht einfach alle seine Kleidungsstücke wegwerfen.
→ „Kein Plastik mehr? Was dann? | Ein Gedankenexperiment“ (tagesschau Zukunfts-Podcast – ardaudiothek.de)

Hier kann man den Guppy Friend kaufen:
→ langbrett.com

Wer keinen Waschbeutel hat und auch keinen kaufen will, kann trotzdem etwas tun:
Die Fleece-Klamotten seltener und mit ausreichend vielen Sachen waschen (weil schonender), so dass weniger Mikroplastik freigesetzt wird.

Was man mit Waschmittel falsch machen kann

Nicht nur durch unsere Kleidung kann Mikroplastik ins Abwasser gelangen: Auch fast alle Flüssig-Waschmittel enthalten flüssigen Kunststoff!

Mehr dazu
→ „Die Tricks der Waschmittel-Industrie“ (ReThink-Beitrag 2020)

This post is also available in: English

First published: 19.12.2016