29. Sep 2021

Ausbeutung vs Übervorteilung

Blick aus dem Inneren eines Kohlekraft-Kühlturms durch die große Öffnung nach oben in den wolkigen Himmel. © rethink-recycle.net (Licht am Ende des Tunnels?)

Billig, billiger, Sklavenarbeit.
Ausbeutung ist längst zum gängigen Geschäftsmodell geworden und lohnt sich für alle Beteiligten außer die, die tatsächlich die Arbeit verrichten. Das Zauberwort sind Sub-Unternehmen und Sub-Sub-Unternehmen, die so gut wie unkontrolliert schalten und walten und den Mindestlohn unterwandern können bis sie plötzlich Insolvenz anmelden oder nicht mehr aufzufinden sind.
Hauptsache die Verantwortung abgeben, Menschen ausbeuten, Familien zerstören und die Gesellschaft weiter spalten.
→ „Legale Ausbeutung – Deutschlands unsichtbare Arbeitssklaven aus Osteuropa“ (WDR 5 Dok 5 Podcast)

Dem gegenüber stehen Überreiche, die zu großen Teilen eine Erbschaftssteuer für „ungerecht“ halten und Dank starker Lobbyarbeit Gesetze zu ihren Gunsten mitbestimmen, schließlich haben sie oder ihre Vorfahren hart für das Geld gearbeitet.
Dabei könnte man durch eine Erbschaftssteuer mit Leichtigkeit u.A. eine Grundrente finanzieren und so das defizitäre Rentensystem im aktuellen demografischen Wandel stabilisieren: Eine große Sorge weniger für Millionen von Menschen.
→ „Zeit für eine neue Debatte über die Erbschaftssteuer“ (WDR 5 Dok 5 Podcast)
→ „Millionen-Erbin Marlene Engelhorn über Vermögensbesteuerung“ (Jung & Naiv: Folge 533)

Das aktuelle System sorgt dafür, dass die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinanderklafft.

Profit steht über Menschlichkeit.

Darum müssen wir uns als Gesellschaft grundlegend verändern!
Wir müssen unsere festgefahrenen Strukturen, die überwiegend Leid fördern und menschenfeindlich sind, in Frage stellen und gemeinsam neu denken!

ReThink!

  • „Rettend? – Ökozialismus“ (Das philosophische Radio)
    „Wir leben längst in der Klimakrise, das wird immer deutlicher. Und wir müssen Dinge entscheidend ändern, möglichst schnell. Welche Gesellschaftsform könnte am besten geeignet sein, um dieser Krise wirkungsvoll zu begegnen? Studiogast: Klaus Dörre,Philosoph; Moderation: Jürgen Wiebicke“
  • „Solarpunk – Why This Gives Me Hope for the Future“ (YouTube-Video von Our Changing Climate)
    „In this Our Changing Climate climate change video essay, I look at why solarpunk gives me hope for the future in a world ravaged by climate change and climate chaos. Specifically, I answer the question, what is solarpunk? As well as propose tangible solarpunk solutions like solar cookers and solar ovens, makerspaces, and 21st-century zero-carbon airships. Solarpunk presents a vision of the world that is simultaneously hopeful and worth fighting for. Solarpunk envisions a more just future that incorporates leftist liberatory ideologies into a world that has successfully established a world that is both human-centric and nature-centric. As a result, solarpunk stands in stark opposition to the current capitalist profit-centric world we live in. Solarpunk gives us art, dreams, and culture that are worth fighting for, and it grounds that future in the tools and technology already available.“
  • „Unsere Welt neu denken“ (Ein Buch von Maja Göpel)
    Unsere Welt steht an einem Kipp-Punkt, und wir spüren es. Einerseits geht es uns so gut wie nie, andererseits zeigen sich Verwerfungen, Zerstörung und Krise, wohin wir sehen. Ob Umwelt oder Gesellschaft – scheinbar gleichzeitig sind unsere Systeme unter Stress geraten. Wir ahnen: So wie es ist, wird und kann es nicht bleiben. Wie finden wir zu einer Lebensweise, die das Wohlergehen des Planeten mit dem der Menschheit versöhnt? Wo liegt der Weg zwischen Verbotsregime und Schuldfragen auf der einen und Wachstumswahn und Technikversprechen auf der anderen Seite? Diese Zukunft neu und ganz anders in den Blick zu nehmen – darin besteht die Einladung, die Maja Göpel ausspricht.
  • „Nora Tschirner, warum erziehen wir unsere Kinder falsch?“ (Alles gesagt Podcast)
    Ein Rundumschlag in verschiedensten Themen mit Nora Tschirner beim unendlichen Podcast, ebenso mit motivierenden Momenten, die Hoffnung machen.
28. Sep 2021

Joghurt-Becher umfunktionieren

Ein mit Servietten-Technik verzierter Joghurt-Eimer, der zu einem Blumentopf umfunktioniert wurde. © rethink-recycle.net

Falls ihr noch nicht auf Mehrweg-Glas umgestiegen seid: Die etwas größeren Joghurt-Eimer aus Plastik kann man super leicht umfunktionieren.

Übermalt sie einfach mit weißer Farbe (so dass man den Aufdruck nicht mehr erkennt) und gestaltet sie dann zum Beispiel mit Servierten-Technik nach eurem Geschmack um.

Man kann sie unter Anderem als Blumentopf, Kleinkramaufbewahrung, Geschenkebox, Frischhaltebox für Lebensmittel, Spardose, Mülleimer, Strand-/Sand-/Spielzeug für Kinder und vieles mehr verwenden.

(Mit Dank an Maike für die wunderbare Umsetzung! 🙂 )

First published: 28.01.2012

27. Sep 2021

Die Lage der Nation

Stimm-Gewinne und -Verluste der großen Parteien bei der Bundestagswahl 2021. © tagesschau.de

Im „Lage der Nation“- Podcast fassen Philip Banse und Ulf Buermeyer die aktuellen politischen Geschehnisse zusammen und ordnen sie ein.

Normalerweise immer Freitags, aber im Laufe des heutigen Montags gibt es eine Sondersendung zu den gestrigen Bundestagswahlen. Hört mal rein!

→ lagedernation.org
→ weitere Podcast-Empfehlungen

(Mit Dank an Sabrina für die Empfehlung dieses Podcasts! 🙂 )

25. Sep 2021

Über 6.000 beim Klimastreik in Bielefeld

Über 6.000 beim Klimastreik in Bielefeld © rethink-recycle.net

Die Meldungen gehen etwas auseinander: Die NW sagt 5.000 TeilnehmerInnen, die Polizei über 6.000 und FFF sagt zwischen 7.000 und 10.000.
Jedenfalls waren es DEUTLICH mehr als die erwarteten 2.000… 😉

23. Sep 2021

Abfallkalender für’s Smartphone

Nahaufnahme eines Abfallkalenders aus Papier mit farbig markierten Tonnen. © rethink-recycle.net

Ab Oktober gilt der neue Abfallkalender 2021/22.

Wusstet ihr, dass man sich den Abfallkalender einiger Städte auch als ICS-Datei runterladen kann?

Mit der ICS-Datei könnt ihr die Abhol-Termine in euren Online-Kalender integrieren und euch automatisch z.B. vom Smartphone daran erinnern lassen.

So verpasst ihr keinen Abholungs-Termin mehr! 🙂

→ Online-Abfallkalender der Stadt Bielefeld

First published: 04.10.2019

22. Sep 2021

Korken sammeln

Viele verschiedene Wein- und Sektkorken auf einem Haufen. Ganz obenauf ein Korken mit der Aufschrift: "Planet Friendly". © rethink-recycle.net

Werft Wein- und Sektkorken nicht einfach in den Müll!
Denn Kork ist eine wertvolle Ressource, die noch weiterverarbeitet werden kann.

Neben vielen DIY-Upcycling-Projekten…

…könnt ihr auch Korken sammeln und spenden

  • Kork-Kampagne vom NABU
    Die Korken werden als Dämmgranulat für den Hausbau verwendet. Mit dem Erlös werden Kranichschutzprojekte gefördert.
  • Cork Collect Aktion von doghammer.de
    Die Korken werden für Sohlen und Obermaterial von nachhaltig produzierten Schuhen verwendet. Aktuell läuft eine Upcycling Challenge, bei der für jedes erhaltene Kilo Kork 1€ an die internationale Alpenschutzkommission „CIPRA“ gespendet wird.
  • „Korken für Kork“-Aktion der Diakonie Kork
    Der Erlös aus dem Verkauf von gesammelten Korken fließt in die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen.

Wichtig beim Sammeln

Lagert die Korken luftig, damit Schimmelbildung durch Restfeuchtigkeit vermieden wird. Plastiktüten eignen sich daher nicht so gut, besser sind offene Gefäße wie Vasen oder Schalen.

Sammelstellen findet ihr beispielsweise auf den oben genannten Webseiten.
Einige Supermärkte, Drogerien, Schulen, Vereine, Gemeindehäuser und Recyclinghöfe haben ebenso Kork-Sammelstellen. Also die Augen offen halten oder selbst eine Sammelstelle anmelden.