27. Feb 2022

Stoffbinden und -slipeinlagen selbst nähen

Stoffbinden und -slipeinlagen selbst nähen
Play YouTube-Video
YouTube-Video "Stoffbinden nähen | Anleitung | stjärnmönster #3" by BERNINA Schweiz

Wegwerf-Binden und -Slipeinlagen zu verwenden galt lange Zeit als normal, weil es einfach und natürlich hygienisch ist. Doch durch diese Einmal-Produkte – wie durch alle Wegwerf-Produkte – wird die Umwelt extrem belastet.
Abhilfe können waschbare Stoffbinden und -slipeinlagen schaffen. Man muss lediglich auf die richtige Reinigung achten (bei mind. 60°C waschen).

Bei der Verwendung von Tampons besteht sogar die Gefahr das empfindliche Gleichgewicht der Schleimhäute zu schädigen (Austrocknung, Geruchsbildung, …) oder Schadstoffe in den Körper aufzunehmen (z.B. durch mit Pestiziden belastete Baumwoll-Tampons).

Schnittmuster anlegen

Zunächst müsst ihr euch ein Schnittmuster erstellen oder irgendwo runterladen.
Es selbst zu erstellen ist recht easy, da Binden und Slipeinlagen recht klein sind und ihr einfach nach euren Bedürfnissen und Slips abmessen könnt.

Stoffbinden und -slipeinlagen selbst nähen

Die obige Schablone (mit Stoffbruch an der langen Kante) fand ich nach den ersten paar Anwendungen doch recht unpraktisch. Beim nächsten mal würde ich es mir in kompletter Größe anlegen und eventuell alte Bewerbungsmappen verwenden, durch die man den Stoff noch sehen kann:
→ Schnittmuster-Schablone aus alten Schnellheftern

Binden und Slippeinlagen nähen

Als Stoffe eignen sich hervorragend Altkleider, alte Bettwäsche, alte Handtücher oder Stoffreste.
Die Stoffe, die direkt an der Haut getragen werden, sollten am besten aus Bio-Baumwolle oder anderen natürlichen, giftlosen und atmungsaktiven Materialien bestehen.
Bei Altkleidern, alter Bettwäsche und Handtüchern aus herkömmlicher Herstellung ist es zumindest wahrscheinlich, dass durch die vorherigen Waschgänge bereits viele Giftstoffe ausgespült wurden. Zudem wird der bereits gewaschene Stoff nicht mehr einlaufen.
→ Mehr zu Giftstoffen in Textilien

Für eine genaue Näh-Anleitung schau dir einfach das Video oben an, dort wird alles ziemlich genau erklärt. 🙂

Reinigung und Pflege

Es ist wichtig, dass du deine Stoffbinden und -slipeinlagen richtig reinigst, damit Bakterien- und Keimbildung verhindert wird.

Um Flecken zu vermeiden wäscht du sie nach Benutzung am besten einmal direkt unter kaltem, klaren Wasser aus und lässt sie trocknen, bis du sie in der Waschmaschine bei mindestens 60°C waschen kannst.

Mehr dazu findest du auch hier:
→ „Stoffbinde: Geheimtipps zur Reinigung“ (erdbeerwoche.com)

Mehr Tipps zur nachhaltigen Menstruation

→ ReThinking: Menstruationshygiene-Produkte

X