11. Jan 2019
by manu

Plastik im Teebeutel

Achtung: Plastik im Teebeutel © rethink-recycle.net

Man sollte ja meinen, dass so ein Teebeutel getrost auf den Kompost geworfen werden kann. Das würde auch stimmen, wenn denn der Beutel kein Plastik enthielte!

Mehr und mehr dieser Beutel enthalten Plastik oder sind komplett aus Plastik hergestellt. Das ist nicht nur ein Gesundheitsrisiko für Viel-Tee-Trinker, sondern auch schädlich für die Umwelt (denn das Plastik verrottet auf dem Kompost nicht).

„Praktisch sind die Teebeutel natürlich trotzdem – und nicht in allen findet sich Plastik. Pukka, Lebensbaum, Meßmer und Teekampagne beispielsweise bieten vollständig abbaubare Beutel. Bei Cupper sind sie zudem ungebleicht. Der bekannten Anbieter Teekanne äußerte sich auf Nachfrage nicht zu dem Material ihrer Teebeutel. Auf der Webiste von Teekanne findet sich allerdings folgende Aussage: „Ein Großteil unserer Teebeutel sind zu 100 Prozent kompostierbar.“ Wer sich bei der eigenen Lieblingsteemarke nicht sicher ist: Nachfragen lohnt sich. So lenkt man Aufmerksamkeit auf das Thema Nachhaltigkeit und vielleicht lassen sich noch mehr Unternehmen zu einem Umstieg bewegen.“

enorm-magazin.de

Um 100%ig sicher zu gehen, dass kein Plastik in eurem Tee landet, solltet ihr entweder auf losen Tee umsteigen oder aber beim Teeproduzenten nachfragen.

Weiterführende Links

→ „Sind Teebeutel aus Kunststoff gesundheitlich bedenklich?“ (swr.de)
→ „Most UK teabags not fully biodegradeable, research reveals“ (theguardian.com)
→ „Plastik im Teebeutel“ (grossstadtgruen.de)
→ „The Scandalous Plastic in Tea Bags – Who Knew?“ (treadingmyownpath.com)
→ „Abwarten und Plastik im Tee trinken“ (justlikeoceans.wordpress.com)
→ „Einmal Tee ohne Plastik, bitte!“ (enorm-magazin.de)
→ „Are Tea Bags Turning Us Into Plastic?“ (theatlantic.com)

16. Dez 2016
by manu

Geschenke-Dosen!

Geschenke-Dosen! © rethink-recycle.net

Wenn ihr euch zu Hause Instant-Getränke zubereitet (wie Cappuccino oder Kakao), dann habt ihr bestimmt über die Jahre schon massenweise Dosen weggeworfen. Hier seht ihr, was man sonst noch damit machen kann:
Geschenke-Dosen!

Geschenke-Dosen!

Sucht euch passendes bedrucktes Papier (von einem alten Kalender / Buch oder auch Geschenkpapier, das ihr über habt). Achtet darauf, dass der Druck auch zur Farbe des Deckels passt, sonst sieht’s hinterher doof aus. Gut eignet sich auch etwas dickeres Papier.

Das Papier zurecht schneiden, an beiden Papier-Enden auf der Rückseite doppelseitiges Klebeband befestigen, das Papier passend an der Dose anlegen und festkleben. Das Papier einmal um die Dose wickeln, schön stramm ziehen und auch das andere Papier-Ende an der Dose festkleben.

Fertig ist eine Aufbewahrungs- oder Geschenkedose! 🙂

 

Um zu verhindern, dass der zum Teil sehr eng anliegende Deckel das Papier oben zerreißt einfach einen langen Streifen Tesafilm entlang des Randes kleben (nach innen umfalten).

First published: 28. Januar 2012
26. Okt 2016
by manu

Das Tiefkühl-Pak

Das Tiefkühl-Pak

© rethink-recycle.net

Da ich es leider noch nicht schaffe komplett müllfrei einzukaufen und obwohl ich versuche alles nur in Gläsern und Glas-Flaschen zu besorgen, stiehlt sich vereinzelt immer noch ein Tetra-Pak in meinen Einkauf.
Was also damit tun? Einfach wegwerfen? Nix da!

 

Wenn ihr also mal keine passende Tupperbox zum Einfrieren für euer viel zu kleines Gefrierfach habt, dann nehmt doch einfach ein Tetra-Pak.

 

→ weupcycle.com
(mehr …)