20. Mrz 2018
by manu

Das Buch der 100 Vergnügungen

Das Buch der 100 Vergnügungen © rethink-recycle.net

Buchtipp:
„Das Buch der 100 Vergnügungen“
von Dan Kieran & Tom Hodgkinson

Das wunderschön illustrierte und mit kleinen, klugen Texten bestückte Buch der 100 Vergnügungen zeigt, wie wir auf elegante Weise dem Gedränge und Gehetze der Welt des angestrengten Schuftens und Shoppens entgehen und stattdessen in eine Welt der Freiheit eintreten können. Denn: Die besten Dinge im Leben kann man nicht kaufen.
Quelle: Klappentext

Ein wundervolles Buch, das die Aufmerksamkeit auf die kleinen und (zumeist) kostenlosen Dinge des Lebens richtet, die helfen das Leben etwas zu entschleunigen! Glück kann man nicht kaufen…

→ „Wer glücklich ist, kauft nicht“
 

6. Dez 2017
by manu

Die Refill-Bewegung

Die Refill-Bewegung

© refill-hamburg.de

Die Refill-Bewegung fasst in mehr und mehr Städten Fuß.
Mit Refill ist hier gemeint, dass man sich unterwegs in verschiedenen Geschäften und Orten Trinkwasser in der eigenen mitgebrachten Flasche auffüllen lassen kann statt das teure und oft in Plastikflaschen abgepackte Wasser kaufen zu müssen.

 

→ Artikel auf bento.de
→ Refill Deutschland
→ Refill Bielefeld

2. Sep 2016
by manu

Bielefeld geldfrei-er-leben

Bielefeld geldfrei-er-leben

© rethink-recycle.net

Am Samstag, den 10.September 2016, findet auf dem Siggi von 15 bis 18 Uhr ein Aktionstag der Initiative „Bielefeld geldfrei-er-leben“ statt.
Es gibt kostenfreie vegane Kuchen/Eis, Schenkstände (Stände an denen Sachen verschenkt werden. Ja… das gibt es wirklich!) und darüber hinaus eine wichtige Botschaft, die ich sehr unterstützenswert finde!

 

→ Bielefeld geldfrei-er-leben (Facebook-Seite)

 

Veranstaltungsbeschreibung der Initiative

Wir leben in einer Überflussgesellschaft:

  • 1/3 der weltweit jährlich 4 Mrd. Tonnen produzierten Lebensmittel landen in der Tonne
  • 40-70 Kleidungsstücke konsumiert jede*r in Deutschland pro Jahr durchschnittlich
  • 1,8 Millionen Wohnungen stehen frei in Deutschland – Um die 300.000 Menschen leben ohne Obdach
  • 53 Millionen zugelassene Autos gibt es in Deutschland. Diese Autos bleiben im Schnitt 23 Stunden am Tag still stehen. Wenn sie sich die eine Stunde am Tag bewegen, sitzen nur 1,3 Person(en) darin

 

Es ist offensichtlich: Wir haben von vielem absolut mehr als genug. Am nachhaltigsten ist es daher keine weitere Nachfrage zu schaffen und stattdessen diese vorhandenen Ressourcen sinnvoll zu nutzen.

 

Welche Möglichkeiten bieten sich in Bielefeld für einen nachhaltigen Umgang mit diesem Überfluss? Wir stellen Projekte vor, die vorhandene Ressourcen geldfrei teilen. Wir laden dazu ein, zu Fragen wie:

  • Welche Handlungsstrategien eignen sich, um der momentanen Produktion von Überfluss entgegenzuwirken?
  • Wie kann nachhaltiges Leben aussehen und wie kann ich diese Nachhaltigkeit in meinen Alltag integrieren?
  • Welche Auswirkungen hat unser Leben in Wohlstand und Überfluss auf den Rest der Welt?

in den Austausch zu kommen.

 

Wo: Siegfriedplatz Bielefeld
Wann: 10.09.2016 15 Uhr – 18 Uhr
Was: Schenkstände, kostenfreies veganes Kuchenbüffet, Infostände zum Thema „geldfreie Angebote Bielefelds“, Live-Musik und Mitmach-Jamsession

 

Lasst uns gemeinsam Vorhandenes sinnvoll nutzen, um auf den Überfluss aufmerksam zu machen!
Lasst uns Alternativen entwickeln, Ideen realisieren, Utopien leben!

 

Großer Dank für Inspiration und Unterstützung geht an ‚living utopia‚.