23. Mai 2018
by manu

Plastic everywhere!

© SAGE SZKABARNICKI-STUART

Microplastics have been found everywhere in the ocean that people have looked, from sediments on the deepest seafloor to ice floating in the Arctic—which, as it melts over the next decade, could release more than a trillion bits of plastic into the water, according to one estimate. On some beaches on the Big Island of Hawaii, as much as 15 percent of the sand is actually grains of microplastic.
Source: nationalgeographic.com
→ „We made plastic. We depend on it. Now we’re drowning in it.“
 

More than 40 percent of plastic is used just once, then tossed.
Source: nationalgeographic.com
→ „10 shocking facts about plastic“

31. Okt 2017
by manu

Schwimmender Müll – Ein eigener Staat?

© change.org

In einer Petition auf change.org wird gefordert die Müll-Inseln auf den Ozeanen als Staat anzuerkennen:

 

Während Sie das hier lesen, finden Ekel erregende Mengen an Plastik ihren Weg in unsere Ozeane – insgesamt 8 Millionen Tonnen im Jahr oder ein Mülllaster pro Minute. Mittlerweile ist so viel Müll zusammengekommen, dass sich eine Fläche von der Größe Frankreichs im Pazifischen Ozean angesammelt hat.

 

Da sich niemand dieser Katastrophe annimmt, wird sich LADbible, gemeinsam mit der Plastic Oceans Stiftung diesen Flickenteppich von der Größe eines Landes annehmen und es in den 196sten Staat der Welt verwandeln, mit dem Namen Trash Isles.

 

Wir haben eine Unabhängigkeitserklärung bei den Vereinten Nationen eingereicht, aber wir brauchen Ihre Hilfe. Um genau zu sein, brauchen wir Sie als “Staatsangehörige”, um die Vereinten Nationen unter Druck zu setzen, unsere Erklärung anzunehmen und die Trash Isles offiziell anzuerkennen. Wenn wir ein unabhängiges Land werden, ein Mitglied der UNO, werden auch wir von der Umwelt Charta der UNO geschützt. […]

 

So liebe zukünftige Bürger/innen der Trash Isles, legen Sie das Plastik nieder, kriegen Sie den Hintern hoch und halten Sie zusammen, damit das erste Land der Welt aus Müll, das letzte bleibt. […]

 

Schließen Sie sich Sarah & Tim an und werden Sie Bürger der Trash Isles, legen Sie das Versprechen ab, weniger Plastik zu verbrauchen (zB mit Hilfe wiederbefüllbarer Wasserflaschen, selbst mitgebrachten Beuteln im Supermarkt und so weiter) und machen Sie so viel Lärm wie nötig damit die Menschen zuhören; unsere Chef/innen auf der Arbeit, unsere Lokalpolitiker/innen und unsere Weltregierungen.„

Quelle: change.org

 

→ zur Petition

16. Jan 2016
by manu

Mal wieder ein Beitrag über Plastik im Meer…Another post about plastic in the ocean…

… weil es anscheinend noch schlimmer ist als bisher angenommen aufgrund fehlender Daten aus vielen bereichen der Weltmeere.
Sagt zumindest takepart.com

→ zum Artikel

 

Für alle, die rund um das Thema „Plastik im Meer“ über Ursachen und Folgen informiert werden wollen, gibt es eine tolle Doku vom NDR, die hauptsächlich an der Nord- und Ostsee gefilmt wurde und zeigt, dass z.B. Borkums Strände nicht von selbst so sauber aussehen…

→ zur NDR-Dokumentation „45 Min: Die Plastikbedrohung“ (vom 09.02.2015)

 

plastik… because it looks like it’s much worse than previously estimated.

→ read the article on takepart.com

 

plastik