11. Nov 2016
by manu

Fliegen ist das neue Öko??? Falsch!

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft versuchte im April diesen Jahres mit diesem Werbespot Flugreisen als ökologisch darzustellen:

 

 

„[…] Trotzdem ist die Behauptung „Fliegen ist das neue Öko“ nicht haltbar. Flieger pusten ihr Abgas größtenteils nicht am Boden in die Luft, sondern weit oben, in der Atmosphäre. Das macht dann vor allem in Sachen Klimaschutz den Unterschied. Der Naturschutzbund hat zusammengerechnet: Einmal nach Mallorca fliegen ist demnach für das Klima so schädlich, als ob wir mehr als 100.000 Kilometer mit dem Auto fahren.

 

Der Reisebus ist am sparsamsten
Das Umweltbundesamt sieht das ganz ähnlich: Es hat für verschiedene Verkehrsmittel durchgerechnet, wie Reisende am umweltfreundlichsten unterwegs sind. Der Spitzenreiter: der Reisebus – noch vor der Eisenbahn. Wer das umrechnet, kommt auf 1,4 Liter Benzin pro Passagier und 100 Kilometer. […]“

Quelle: dradiowissen.de

 

Ganzen Artikel lesen auf
→ dradiowissen.de