Wie man ins Handeln kommt und nebenbei die Welt rettet

Nahaufname eines eInk-Tablets, auf dem eine Checkliste zu sehen ist. Darauf gibt es eine Referenz auf die Serie "Heroes": "Save the cheerleader, save the world!"
©
rethink-recycle.net

Der ultimative Guide zum Glücklich-Werden

Man fühlt sich angesichts der multiplen Krisen ja oft ziemlich machtlos und fragt sich “was kann ich schon als Einzelperson ausrichten?“…

Die Antwort ist:
Jede Menge!

Genau wie alle deine Gewohnheiten und Denkweisen eine Auswirkung auf deinen Körper haben, so haben sie eine Auswirkung auf deine Umwelt. Sowohl im Mikro- als auch Makro-Kontext. Alles hängt irgendwie zusammen und Du machst einen Unterschied:
Nur DU kannst deine Welt besser gestalten. Und unser aller Welt wird dadurch ebenso automatisch Stück für Stück besser. 🙂

Es gibt jede Menge kleiner und großer Dinge, die du tun kannst, um nachhaltiger zu leben.
Gleichzeitig soll diese “Anleitung zum individuellen Handeln” die Verantwortung der Industrie und der Politik nicht kleinreden. Wir können nur nicht darauf warten, dass der Wandel “da oben” stattfindet. Und wir können auch denen da oben nicht die Verantwortung für unser eigenes Handeln übertragen. Klar: Einige Umstände zwingen uns in bestimmte Verhaltensweisen, aber wir haben immer noch genug Entscheidungsmacht. Werd’ dir deiner Macht bewusst!

Außerdem:
Handeln macht optimistisch!

Eine unvollständige Liste

Ich hab dir eine Liste zusammengestellt, die du als Inspiration nutzen kannst, die dich ins Handeln bringt statt nur darauf zu warten, dass die Politik sich schon kümmern wird.

Werd kreativ!

Es kommt nicht darauf an diese Dinge sofort vollständig oder perfekt umzusetzen, sondern anzufangen und endlich ins Handeln zu kommen.
(Ich erfülle von der Liste auch längst nicht alle Punkte und schon gar nicht perfekt!)

Viele der Dinge sind viel einfacher als du denkst und halten dich gleichzeitig körperlich und geistig fit.
Such dir für den Anfang die einfacheren Dinge raus, die dich ansprechen, und vielleicht kriegst du dann ja Lust auf mehr… 😉

🧡 = Besonders großer Einfluss auf die Umwelt
💚 = Besonders schnell/einfach umzusetzen

Konsum / Gewohnheiten

Digital

Haushalt, Wohnen & Leben

Kinder

Freizeit

Die meisten Listenpunkte beschäftigen sich mit der Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks, aber es gibt auch einen ökologischen Handabdruck, zu dem ich demnächst noch einen eigenen Beitrag schreiben werde.

Aber falls dich das Thema interessiert:
→ Handabdruck-Ideensammlung (handabdruck.eu)

Psycho-Stuff

Diese ganzen Anregungen sind ja schön und gut, aber wie schafft man es tatsächlich Gewohnheiten, die sich über Jahre eingeschleift haben, zu verändern?

  • Wie aus Worten Taten werden
  • Fang klein und konkret an:
    Setz dir kleine Ziele, schreib sie Schritt für Schritt auf (was ist konkret nötig, um das Ziel zu erreichen?), mach dir einen Kalendereintrag und/oder Erinnerungen
  • Zwing dich nicht etwas zu tun, das dir überhaupt nicht liegt. Such dir die Dinge raus, die dir Spaß machen. Vielleicht können dir auch andere Leute bei den Dingen helfen, die dir schwer fallen?
  • Positive Vorbilder suchen, die ehrlich von ihren eigenen Herausforderungen mit Veränderung berichten
  • Frame es nicht als Verzicht
    Führ dir vor Augen, was du mit der Änderung deines Verhaltens positives bewirken kannst.
    Ist das wirklich Verzicht?
  • Vereinfache dir Dinge, die du immer wieder tust:
    Kannst du Voreinstellungen/Vorbereitungen treffen, die du nur einmal und nicht jedes Mal auf’s Neue erledigen musst?
  • Plane voraus
  • Vernetz dich mit anderen und frag sie um Rat/Hilfe

Ist es nicht schon zu spät?

Vielleicht denkst du, dass es doch eh schon zu spät zum Handeln ist? Doch ob das tatsächlich so ist, kann dir niemand wirklich beantworten.

Und wenn es zu spät wäre?

Willst du dann den Rest deines Lebens in Angst und Depression verbringen? Wie scheiße wär das denn! Davon haben wir alle nichts, und du am allerwenigsten.

Es ist gut voraus zu planen und auf die Zukunft vorbereitet zu sein, aber lass dich dabei nicht von der ungeschriebenen Zukunft festhalten. Zieh dich aus diesen negativen Gedankenspiralen raus und komm zurück in die Gegenwart!
Finde etwas Gutes jetzt in diesem Moment. Wenn dir das schwer fällt, dann setze jetzt sofort einen Punkt von dieser Liste um oder freu dich beim Durchschauen, was du schon alles davon machst. 💚

Sei gut zu dir und deiner Umwelt.
Verzeih dir. Verzeih der Welt.
Wenn du erstmal ins Handeln kommst, kommt auch die Zuversicht.

Follow your heart and just be love(d). 🧡

Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *