Tag Archives: musik

14. Jul 2017

Fairstival!

Fairstival!

© fairstival.de

Was ist das … Fairstival?

 

Das faire Festival für Bielefeld geht in diesem Jahr unter dem Motto “Nutze Deine Ressourcen” in die zweite Runde. Mit großartigen Bands und Dj‘s, schmackhaftem Essen und Getränken, interessanten Vorträgen und Workshops sowie unterschiedlichsten Ständen und Mitmachaktionen ist ein fulminantes Festivalerlebnis der besonderen Art geboten!

 

Dafür verwandelt sich die Ravensberger Spinnerei und der Vorplatz für einen Tag in ein Festivalgelände. Auf zwei Bühnen, drinnen & draußen, präsentieren sich KünstlerInnen mit Repertoires aus zeitgemäßen Soundsphären globaler Subkulturen und abseits des Massengeschmacks. Mit dem Einbruch der Dunkelheit geht das faire Spektakel indoor weiter: bis zum Morgengrauen stehen diverse DJs an den Plattentellern, um eine opulente Partynacht zu kredenzen.

 

Mit dabei sind viele Partnerinnen und Partner aus der Region und darüber hinaus, die sich für einen nachhaltigen Lebensstil und faire Entwicklungen einsetzen und ihre Ideen mit einem vielfältigen Angebot präsentieren. Was auf dem Gelände in puncto Stände und Aktionen so alles gehen kann, könnt ihr auch durch diesen schicken Video-Beitrag von Bielebeatz über das erste Fairstival erfahren. Die Besucherinnen und Besucher, auch die Kleinsten, sind eingeladen zu bester Musik zu tanzen, Neues auszuprobieren & zu erleben, selbst aktiv zu werden, sich zu informieren und zu vernetzen, neue Impulse für den eigenen Alltag mit nach Hause zu nehmen und einen tollen Festivaltag zu genießen.

Quelle: Festival-Seite

 

Wann? 15.Juli 2017 ab 15 Uhr
Wo? Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
Wer?
Neben der guten Musik sind unter Anderem diese regionalen Partner dabei:
→ Fairticken
→ Die Schrottwichtel
→ Tanz auf Ruinen
→ Foodsharing Bielefeld
→ Transition Town Bielefeld
→ Open Globe Bielefeld

 

Mehr Infos hier:
→ fairstival.de
→ Fairstival-Facebookseite

1. Jul 2016

Grüne Festivals?

schock-im-park

 

Die Festival-Saison ist in vollem Gange. Was am Ende des Festivals zurückbleibt ist meist der Müll
→ „Schock im Park“ (sz-magazin.sueddeutsche.de)

 

Doch Musik-Festivals können nachhaltiger sein.
enorm hat ein Interview mit Jacob Bilabel, dem Gründer der Green Music Initiative, geführt:

Die meisten Menschen verbinden Nachhaltigkeit nämlich ausschließlich mit Verzicht. Immer wieder wird betont „Das darfst du nicht!“ Sei es Fleisch essen, Auto fahren, shoppen gehen – eigentlich alle Dinge, die ehrlicherweise Spaß machen. Gerade dieser Konflikt führt dazu, dass viele Menschen Nachhaltigkeitsmaßnahmen erst einmal ablehnen. Innovative Nachhaltigkeit hat jedoch nichts mit Verzicht zu tun, sondern eher mit Gewinn. Um das zu erkennen, reicht es aber nicht, dass wir den Leuten erklären, wie schädlich Auto fahren ist. Wir müssen stattdessen zeigen, wie schön autofreie Städte sein können, wie viel Spaß Fahrrad fahren macht. Wir müssen an das Gemeinschaftsgefühl appellieren und motivieren – dann passen Exzess und Nachhaltigkeit sehr wohl zusammen.
Quelle: enorm-magazin.de

 

→ Weiterlesen auf enorm-magazin.de
→ LoveYourTent-Film (youtube.com)
→ WhatDaisyDid – Beutel aus Festival-Zelten

23. Jan 2016

Leichtes Gepäck

Nicht nur ein kleiner
Hofstaat aus Plastik auch
Die Armee aus Schrott und Neurosen
Auf deiner Seele wächst immer mehr
Hängt immer öfter Blutsaugend an deiner Kehle

Quelle: Songtext – Silbermond „Leichtes Gepäck“