19. Mai 2019
by manu

Wie ist nachhaltiger Konsum möglich?

Veranstaltungstipp

„Nachhaltiger Konsum – geht das überhaupt?“

Vortrag von Tobi Rosswog

Dienstag, 21.05.2019, 19:30 Uhr
Bürgerwache Siegfriedplatz, Bielefeld

Eintritt: frei (Spenden willkommen)
Veranstalter: TransitionTown Bielefeld e.V. 

Der Impulsvortrag soll vor allem auch das Weltbild des „grünen Wachstums“ und Konstrukte wie „Fortschritt“ und „Entwicklung“ kritisch reflektieren. Die steile These wird sein: „Geldfrei zu agieren, ist das Nachhaltigste, was Du tun kannst.“ Im Anschluss wollen wir zusammen reflektieren, wie alternative Lebensstile die Welt verändern können.

→ Zur Veranstaltungsseite (ttbielefeld.de)
→ https://tobi-rosswog.de

14. Mai 2019
by manu

Ohrdnung ist das halbe Leben…

Ohrdnung ist das halbe Leben... © rethink-recycle.net

Aus alten Schnellheftern oder Bewerbungsmappen kann man ganz schnell und einfach ein kleines Ordnungssystem für Ohrringe basteln!

Dazu braucht ihr:

  • eine alte Mappe aus stabilem Kunststoff (oder ähnlich stabiles Material)
  • eine eckige Schachtel in der ihr die Ohrringe aufbewahren wollt

 

Und so geht’s:

  1. Ihr schneidet die Mappe in kleine Rechtecke, die genau in die Schachtel reinpassen.
  2. Nun noch Löcher in die Kunststoffrechtecke stechen. Achtung: Die Löcher sind nicht immer im gleichen Abstand, da es auf die Ohrringform ankommt… (siehe Foto)
  3. Ohringe an ihre vorgesehenen Plätze stecken und die Kunststoffkarten in die Schachtel packen

Fertig! 🙂

Weitere Ideen zu Ohrringen

→ Klingel-Ohring
→ Ohrringe aus Fahrradschläuchen
→ Alte Schnellhefter / Mappen weiterverwerten

13. Mai 2019
by

Re-Bound

Re-Bound Buch Glenn Scott Photography / Quarry Books

Ihr wolltet schon immer mal wissen wie ihr aus Recycling-Materialien Bücher bindet?

Dann ist dies das Buch für euch:
„Re-Bound: Creating Handmade Books from Recycled and Repurposed Materials“

→ issuu.com

3. Mai 2019
by manu

Schon heute ist deutscher Overshoot-Day!

Wir haben gerade mal den 3.Mai und trotzdem haben wir in Deutschland bereits alle regenierbaren Ressourcen der Erde für das gesamte Jahr aufgebraucht.
Ab heute leben wir also auf Kosten unserer zukünftigen Generationen!
→ germanwatch.org

Der globale Earth Overshoot Day ist nur ein paar Monate später (letztes Jahr Anfang August).
Schulklassen haben hier die Möglichkeit an einem Wettbewerb zur Errechnung des genauen Tages teilzunehmen:
→ overshootday.org

Mehr Infos zum Earth Overshoot Day
→ Earth Overshoot Day

2. Mai 2019
by manu

Girlande aus Altpapier

Girlande aus Altpapier © rethink-recycle.net

Du brauchst noch dringend etwas Deko für einen Geburtstag? Du willst aber nicht extra was neues kaufen?

Wie wäre es dann mit einer Girlande aus Altpapier bzw. bunten Zeitschriftenseiten? 🙂

Ganz einfach an einem mehrere Meter langen Geschenkband (oder Kordel/Schnur) quadratische Zeitschriftenseiten (zu Dreiecken gefaltet) ankleben und voilà!

1. Mai 2019
by manu

Schleichende Erdzerstörung durch die Sucht nach Geld, Macht und Konsum

Diese aktuelle Arte-Doku über die Erdzerstörung aus dem Jahr 2019 hat mich tief bewegt.

Ja, sie zeichnet ein düsteres Bild, aber so langsam müssen wir doch der Wahrheit mal ins Auge blicken.
Wir alle wissen, dass wir durch massenhaften Konsum, den Abbau der „Bodenschätze“, die Überfischung, die Nutzung von Atomkraft, die konventionelle Landwirtschaft und so weiter, Schritt um Schritt die Erdzerstörung voran treiben.
Aber wir tun zu wenig dagegen. Warum?

Vermutlich ist den meisten das Ausmaß nicht klar.
Hierfür empfehle ich diese Dokumentation.
Ich finde, sie ist ein MUSS und sollte in Schulen unbedingt auf dem Lehrplan stehen.

Noch bis zum 28.09.2019 ist sie in der ARTE-Mediathek verfügbar:
→ „Die Erdzerstörer“ (Frankreich, 2019)

(mehr …)
30. Mrz 2019
by manu

Earth Hour

Die Earth Hour wurde 2007 in Australien ins Leben gerufen und wird seitdem jedes Jahr im März wiederholt. Die Aktion möchte auf die weltweiten Klimaveränderungen aufmerksam machen und Menschen zum Überdenken ihrer Gewohnheiten anregen.

Seit 2007 hat sich die Earth Hour über den gesamten Globus ausgebreitet.
Mittlerweile ist die Aktion sogar zu einer Großveranstaltung in Asien geworden.

Heute gehen also von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr die Lichter aus!

In Bielefeld werden beispielsweise Lichter an der Sparrenburg, dem Rathaus, den Stadtwerken und den Kirchen ausgeschaltet
→ bielefeld.de

27. Mrz 2019
by manu

Ausgedient? Denkste!

Omas Kochbuch vorher © rethink-recycle.net

So sah das Kochbuch meiner Oma vor kurzem noch aus. Es war abgenutzt und zerfleddert. Nur noch durch ein paar Klebestreifen halbwegs zusammengehalten.

Ich habe es neu binden lassen.

Und ich kann immer noch nicht glauben, dass es jetzt fast wie neu aussieht!

Ausgedient? Denkste!
© rethink-recycle.net
24. Mrz 2019
by manu

Küchenhänger

Küchengarderobe © rethink-recycle.net

Dieses praktische und einzigartige Produkt meiner Fantasie entstand vor einiger Zeit in einem Upcycling-Workshop bei den Schrottwichteln in Bielefeld.
→ Die Schrottwichtel

Es besteht aus einem mit Buchseiten verziertem Brett, zwei Koffergriffen und einem Harkenkopf.

Für mich war wichtig nicht einfach nur ein Deko-Objekt zu erstellen, sondern etwas, das hinterher auch für mich wieder einen praktischen Nutzen hat. Ich finde, das ist mir gelungen: Der Küchenhänger ist täglich in Gebrauch! 🙂

16. Mrz 2019
by manu

WEtell – nachhaltiger Mobilfunk

„WEtell ist der Wandel im Mobilfunk. Wir sagen: Schluss mit dem Raubbau an unserem Planeten, dem Datenmissbrauch und der Täuschung von Kunden! WEtell bietet konsequent nachhaltige Mobilfunktarife und setzt neue Standards: Klimaschutz, Datenschutz, Fairness und Transparenz – damit sich etwas ändert. Wir sind überzeugt: Die Zukunft geht uns alle etwas an! Du. Wir. WEtell.“

startnext.com

Jetzt die Crowdfunding-Aktion auf Startnext unterstützen:
→ startnext.com
→ wetell-change.de

5. Mrz 2019
by manu

Mehrweg überall

Orange leuchtende Rolltreppe an der Zeche Zollverein © rethink-recycle.net

Bei „Mehrweg“ denkt man meist zuerst an Getränkeflaschen. Eventuell auch noch an den Coffee-To-Go-Becher…
Dabei muss sich Mehrweg nicht nur auf den Bereich der Getränke beziehen, denn es gibt zahlreiche Beispiele aus der Konsumwelt, die sich durch Mehrfach-Nutzung von Transportverpackungen bemühen Müll/Rohstoffe/Energie einzusparen und dadurch die Umwelt zu schützen.

Vor kurzem machte vor allem ein Herforder Schlagzeilen mit seiner „neuen“ Erfindung: Der Mehrweg-Pizzabox.
→ „Pizza ohne Müll: Deutscher Jung-Unternehmer erfindet Pizzakarton-Alternative“ (utopia.de)

Es wurde überall berichtet: Lokalpresse, zahlreiche Artikel im Internet und sogar namhafte Radio- und Fernsehsender.

Da wundert man sich doch ein wenig, denn NEU ist die ganze Sache nicht:

  • Seit Urzeiten (25 Jahre?) liefert Kai’s Pizza in Karlsruhe ausschließlich per Fahrrad und in Mehrweg-Metall-Hot-Boxen (kais-pizza.com)
  • Vor ca. 10 Jahren hat Mombo’s Pizza in Kalifornien begonnen wiederverwendbare Pizza-Boxen einzusetzen (YouTube), welche von DMS Innovation hergestellt wurden (dmsinnovation.com)
  • Die Idee zu „The Pi Pan“ von good news reuse aus rostfreiem Stahl gibt es auch schon seit 2011 (goodnewsreuse.com)
  • Selbst die Italiener haben seit 2017 eine MichelAngelo Metal Box 😉 (YouTube)
  • Die DaVinci Box Company hat seit 2018 wiederverwendbare Pizza-Boxen im Angebot (davincipizzabox.com)

Aber genug von Pizzen…

Auch für anderes Take-Away-Essen gibt’s Mehrweg-Behältnisse:

Oder Mehrweg im Onlineversand:

→ Mehr Mehrweg