11. Nov 2022

11 Jahre ReThink – Recycle! 🎉

11 Jahre ReThink - Recycle! 🎉 © rethink-recycle.net

Seit mittlerweile 11 Jahren gibt es diesen Blog!

Und nach fast 1.500 Beiträgen habe ich immer noch nicht das Gefühl alles gesagt zu haben. Das heißt in 11 Jahren – sofern die Welt bis dahin nicht untergegangen ist – wird es ihn vermutlich immer noch geben. 😜

Vielen Dank auch an euch, für regen Input, Austausch & Feedback in Kommentaren, E-Mails, Social Media oder persönlich!

Let’s keep ReThinking stuff, people! 😎

27. Nov 2022

Der Kleine Taten Postkarten-Kalender 2023 ist da

Der Kleine Taten Postkarten-Kalender 2023 ist da © rethink-recycle.net

Dieses Jahr wird sogar „ReThink – Recycle!“ darin mit einer eigenen Postkarte gefeatured! 😎

Liebe*r Leser*in,
Klimaveränderungen haben zunehmend Einfluss auf unseren Alltag – Wir befinden uns in einer Zeit des Wandels. Oft überfordern uns dabei komplexe Themen und komplizierte Zusammenhänge. Auf den folgenden 27 Karten stellen wir Dir Medien vor, die sich mit den Facetten des Klimaschutzes befassen. Sie liefern Informationen und/oder praktische Tipps. Es ist eine Sammlung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, sondern Impulse geben möchte.“

Auszug aus der Kalender-Inschrift / Kleine Taten e.V.

Den Kalender könnt ihr zum Beispiel in einigen Geschäften in Soest kaufen oder online bestellen über info[ät]kleine-taten.de
→ zur Website von Kleine Taten e.V.

Der Kleine Taten Postkarten-Kalender 2023 ist da
25. Nov 2022

Kauf-Nix-Tag statt Black Friday!

"Was kostet deine Seele?" wurde an ein Einkaufszentrum gesprüht. © rethink-recycle.net

Konsum macht süchtig und – je nachdem wie tief man schon in dieser Sucht steckt – auch unglücklich.
Zudem hängt der Überkonsum der westlichen Welt mit der immer schneller voranschreitenden Umweltzerstörung zusammen.
→ glücklich?!
→ „Let’s Talk About Black Friday“ mit den Minimalists

Deshalb:
Mach mit beim Kauf-Nix-Tag am Samstag (26.11.21) statt am Black Friday den Kollaps unserer Ökosysteme zu befeuern!
→ Mehr Infos zum Kauf-Nix-Tag auf utopia.de

First published: 24.11.2021

22. Nov 2022

Brauchen wir Wirtschaftswachstum?

Nahaufnahme eines leblosen Steingartens mit einem unecht aussehenden, kreisrunden Busch. Ein toter Garten des Grauens.
Play YouTube-Video
YouTube-Video "Brauchen wir Wirtschaftswachstum? | 42 - Die Antwort auf fast alles" by ARTEde (2022)

„Wir Lebewesen – Menschen, Tiere, Pflanzen – hören irgendwann auf zu wachsen. Bei der Wirtschaft ist das anders. Sie wächst und wächst und wächst. Doch damit wachsen auch unsere Kleider- und Müllberge. Und der Meeresspiegel. Sechs von neun planetaren Grenzen haben wir überschritten. Müssen wir also unsere Wirtschaft mal runterfahren? Oder brauchen wir etwa Wirtschaftswachstum?

Es ist seltsam: Wir leben im Widerspruch. Die meisten Regierungen der Welt versprechen Wohlstand durch Wirtschaftswachstum. Gleichzeitig führt Wachstum zu Klimakrise, Artensterben, Abholzung und acht Millionen Toten im Jahr wegen Umweltschäden. Die Schäden kamen schon kurz nach Beginn des Phänomens auf. Ab den 50er Jahren wächst die Wirtschaft, ab den 60ern wächst aber auch der Müll, Flüsse sind vergiftet, in Industriegebieten verstaubt die Sonne. 1972 veröffentlicht der Club of Rome die Studie „Die Grenzen des Wachstums“. „Wenn wir das Wachstum nicht mit eigenen Maßnahmen verlangsamen, wird die Natur das für uns tun“, erklärt Autor Dennis Meadows.
Unser Fokus auf Wirtschaftswachstum, also einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts, ignoriert die Kosten an Natur und Mensch. So stieg bei der Ölpest im Golf von Mexiko das Bruttoinlandsprodukt der USA wegen der Reinigungskosten, doch Mensch und Natur erlitten Schäden. Das Bruttoinlandsprodukt misst außerdem nur bezahlte Arbeit, keine unbezahlte wie Hausarbeit, Familienarbeit, Ehrenamt oder Selbstversorgung. Ob es uns gut geht, wir genug haben, alles gut teilen – darüber sagt das Bruttoinlandsprodukt nichts aus. Wie kommen wir aus dem Dilemma heraus? Unsere staatlichen Einnahmen hängen aktuell vom Wirtschaftswachstum ab. „Wenn das einbricht, sind Jobs gefährdet, Steuereinnahmen, Sozialversicherung“, erklärt Ökonomin Irmi Seidl, und grünes Wachstum ist laut Studien gescheitert, weil auch mit neuen Technologien der Ressourcenverbrauch steigt. Müssen wir also alles mal runterfahren – und geht das weltweit?“

Video-Beschreibung auf YouTube

→ mehr zum Thema „Wachstum“

Hartmut Rosa bei Jung & Naiv

Dazu passend auch ein gutes Jung & Naiv Interview mit Hartmut Rosa über Wachstumszwang, Kapitalismus, Resonanz, Religion und unsere permanente Unzufriedenheit…
→ „Soziologe Hartmut Rosa – Jung & Naiv: Folge 611“ (YouTube)

20. Nov 2022

Nie wieder Gummiringe kaufen!

Nie wieder Gummiringe kaufen! © hanser (CC BY 2.0)

Ihr habt einen platten Fahrradreifen und der Schlauch ist nicht mehr zu gebrauchen?

Werft ihn nicht weg!
Ihr könnt den Schlauch beispielsweise zu kleinen Ringen zerschneiden und diese als ganz normale Gummiringe verwenden. Dabei legt ihr die Breite der Gummis selbst fest.

Super Sache!
Danke für den Tipp und das Foto, hanser! 🙂
(Er sagt, die Gummis sind sogar robuster, dehnbarer und langlebiger als normale Küchengummis.)

17. Nov 2022

Geschenkideen für Anti-Materialisten

Über die Schulter einer Fahrradfahrerin kann man auf einer schmalen Landstraße 3 weitere FahrradfahrerInnen erkennen, die gemütlich nebeneinanderher fahren und die schöne Landschaft bei strahlendem Sonnenschein genießen. © rethink-recycle.net

Ihr braucht noch Geschenkideen für Weihnachten, wollt aber nicht noch mehr Zeug kaufen, das am Ende eventuell ungenutzt die Wohnung zumüllt?

Hier ein paar Anregungen:

Erlebnisse und Zeitgeschenke

  • Escape Room
  • Stadtführung (es gibt auch recht besondere Führungen wie Nachtwanderungen, Fackel-, Tunnel-, Comedy-, Baumführungen oder andere Themenschwerpunkte)
  • Geplante Wanderung / Fahrradtour mit oder ohne Übernachtung
  • Karten für Konzerte / Lesungen
  • Theater / Kino
  • Kanu-Tour / Wasser-Ski
  • Kletter-Park
  • Alpaka- / Esel-Wanderung
  • Freizeitpark
  • Massage- / Wellness-Gutschein
  • Mini-Golf
  • Austellungs- / Museums- / Kunsthallenbesuch
  • Eine Fahrt mit der eRikscha
  • Termin für ein professionelles (Familien-)Fotoshooting
  • Frühstücksgutschein
  • Restaurantbesuch / Krimi-Dinner
  • Picknick
  • Porzellan anmalen (Stichwort Porzellancafés)
  • Turmbesichtigung der Sparrenburg

Verbrauchsgüter je nach Geschmack

  • Kuchen im Glas / anderes Selbstgebackenes
  • Balsamico Essig / Öle
  • Schokoladen / Pralinen
  • Kaffee- / Tee-Spezialitäten
  • regionale Besonderheiten (Gutschein zum Pickertessen.. 😀 )
  • lustiges Toilettenpapier

Mitgliedschaften / Abonnements

  • Naturschutzorganisationen
  • SoLaWi-Anteile
  • Bio-Kiste
  • Bibliothek
  • Kino/Theater-Jahreskarte
  • Museen
  • Schwimmbäder / Saunalandschaften
  • Kinder-, Tier-, Natur- oder andere Patenschaften
  • Nahverkehrsabo 😂
  • Gutschein vom Fahrradladen für Reparaturen und Inspektionen

Kurse / Workshops

  • Upcycling-Workshop
  • Fotografie
  • Kochen / Backen (Sushi, Makarons, internationale Küche, vegetarisch, vegan, glutenfrei 😉 )
  • Tanzen / Sport / Tauchen
  • Nähen / Handarbeit
  • Musik / Kunst
  • Töpfern

Habt ihr noch mehr Ideen, die hier noch nicht genannt wurden?
Immer her damit: In die Kommentare unten, auf Mastodon oder per Mail! 🙂

First published: 01.12.2021

9. Nov 2022

Wohlstand = Konsum?

Wohlstand = Konsum? © rethink-recycle.net

Ein interessantes Interview im Utopia-Podcast mit Frank Schätzing über Wohlstand, Konsum und Lösungen in der Klimakrise.

„Viele Menschen lesen liebend gerne Krimis oder Horrorgeschichten und befassen sich – zumindest in Büchern – auch mit Geschichten über Krisen und Katastrophen. Was aber ein Thriller mit der Klimakrise zu tun hat und warum man trotz vermeintlich düsterer Aussichten den Blick auf mögliche Lösungen und die Chance innerhalb einer Krise werfen sollte, statt über Problemen zu sinnieren, darüber sprechen wir mit Autor Frank Schätzing in der heutigen Folge des Utopia-Podcasts.“

Podcast-Beschreibung von utopia.de

→ zum Utopia-Podcast
(Folge 136: „Wir verstehen unter Wohlstand offenbar tatsächlich nur Konsum“ – Frank Schätzing im Gespräch)

→ weitere Podcast-Empfehlungen

7. Nov 2022

The Zero Waste Movement

Try to make a difference!
Play YouTube-Video
YouTube-Video "THE ZERO WASTE MOVEMENT SET ME UP FOR FAILURE // I'M NO LONGER ZERO WASTE // truth about zero waste" by Strolling Through Life (2022)

Perfection is an illusion… 😉

Siehe auch:
→ „My *realistic* non-aesthetic Zero Waste lifestyle“ by Strolling Through Life (YouTube-Video)

5. Nov 2022

Poster aufbewahren

Foto von verschiedenen aufgerollten Postern, die mit einer Klopapierrolle in Form gehalten werden. © rethink-recycle.net

Für mehr Ordnung und Übersicht im Posterschrank, -regal oder -kübel sorgt dieser einfache Hack:
Poster aufrollen, leere Toilettenpapierrolle drüber stülpen und beschriften.

So behält man den Überblick über die eigenen Poster ohne großen Aufwand.
Bei längeren Postern verwendet man einfach zwei oder mehr Klopapierrollen.

Funktioniert auch bei Geschenkpapier oder anderen Dingen, die sich sonst gern selbstständig abrollen und für Unordnung sorgen. 😉

→ noch mehr Dinge, die du mit Klopapierrollen tun kannst