5. Mrz 2020
by manu

Gefrierbeutel nicht extra kaufen…

alternativer Verwendungszweck für Nudelverpackungen: Gefrierbeutel © rethink-recycle.net

Gefrierbeutel sind eine praktische Sache, denn oft ist nicht viel Platz im Gefrierfach, so dass manchmal eine unflexible Aufbewahrungsbox (Markennamen bitte selbst wählen) nicht mehr rein passt – Gefrierbeutel jedoch schon…

Die günstige Alternative zum Gefrierbeutel

Ich schaffe es mittlerweile bei vielen Lebensmitteln Plastikverpackungen zu vermeiden, aber Nudeln sind in normalen Bio-Supermärkten doch meist in Plastik verpackt und der Unverpackt-Laden liegt auch nicht immer auf dem Weg.

Da Nudelverpackungen meistens schön robust sind, kann man sie prima zum Abpacken von anderen Lebensmittel weiterverwenden.
Sie eignen sich beispielsweise hervorragend zum Tiefkühlen von Brot, Brötchen und anderen Lebensmitteln, so dass man sich das Kaufen von Gefrierbeuteln auch einfach sparen kann. 🙂

Das spart Geld und Abfall!

Weiterführende Links

→ Das Tiefkühl-Pak
→ Einfache Wege zu weniger Plastikmüll

13. Nov 2016
by manu

Save Food From The Fridge

Bei vielen Lebensmitteln kommt es auf die richtige Lagerung an. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Kartoffeln länger haltbar sind, wenn sie zusammen mit Äpfeln gelagert werden? Oder dass Möhren es lieber mögen, wenn sie senkrecht statt waagerecht aufbewahrt werden?

 

Lebensmittel sind wertvoll. Werft so wenig wie möglich weg.

 

→ savefoodfromthefridge.com
→ bewusstkaufen.at

 

26. Okt 2016
by manu

Das Tiefkühl-Pak

Das Tiefkühl-Pak

© rethink-recycle.net

Da ich es leider noch nicht schaffe komplett müllfrei einzukaufen und obwohl ich versuche alles nur in Gläsern und Glas-Flaschen zu besorgen, stiehlt sich vereinzelt immer noch ein Tetra-Pak in meinen Einkauf.
Was also damit tun? Einfach wegwerfen? Nix da!

 

Wenn ihr also mal keine passende Tupperbox zum Einfrieren für euer viel zu kleines Gefrierfach habt, dann nehmt doch einfach ein Tetra-Pak.

 

→ weupcycle.com
(mehr …)

2. Mrz 2016
by manu

Coolar

Ein Kühlschrank, der mit Wärme statt mit Strom betrieben wird und somit nach seinem Ableben nicht als Sondermüll gilt!

 

Bislang gibt es zwar erst einen Prototyp, doch das Unternehmen ist sicher, dass das Kühlsystem 60 Prozent der üblicherweise anfallenden CO2-Emissionen sowie 75 Prozent der Betriebskosten einsparen kann. Zudem kommt der Kühlschrank ohne umweltschädliche Kälte- und Schmiermittel sowie ohne Batterien aus.
Da auch keine beweglichen Verschleißteile verbaut werden, ist der Kühlschrank laut seiner Entwickler besonders langlebig. Außerdem könne man ihn problemlos entsorgen, weil er nicht als Sondermüll behandelt werden müsse.

Quelle: green.wiwo.de

 

→ green.wiwo.de
→ coolar.co

 

A freezer that needs warmth and not electricity to run.

 

→ green.wiwo.de (german)
→ coolar.co