2. Aug 2020

Garn aus Zeitungspapier herstellen

Garn aus Zeitungspapier herstellen © rethink-recycle.net

Waaaaas? Wofür braucht man das denn? 😀
Garn aus Zeitungspapier kann man super als plastikfreie Alternative zum Geschenkband oder sogar zum Häkeln verwenden.
Mein Plan ist daraus einen Sonnenhut zu häkeln. Mal schauen, ob das was wird. 😉

→ Hier gibt’s weitere Anregungen, was man aus Zeitungsgarn herstellen kann (YouTube)

Kurzanleitung

  • Zeitungspapier in Streifen schneiden
  • Den Anfang eines Streifens mit den Händen verzwirbeln
  • Handspindel, elektrische Spindel oder Spinnrad nutzen (damit es schneller geht) und die Streifen immer weiter verzwirbeln
  • Nach und nach immer neue Streifen hinzufügen entweder durch Kleben oder durch Überlappen
  • So lange zwirbeln wie man Lust oder Zeitungspapier hat 😉
  • Fertig ist das Recycling-Garn

→ Tipps und Tricks zum Garnzwirbeln (smarticular.net)

Handspindel selbst herstellen

Um das Zeitungspapiergarn etwas schneller herstellen zu können, habe ich mir aus Dingen, die ich bereits in meinem Haushalt hatte, eine Handspindel gebaut.

Dafür brauchte ich nur einen alten Pinsel, einen Haken mit Gewinde und einen Schraubdeckel von einem Marmeladenglas.
Et voilá:

Garn aus Zeitungspapier herstellen

Die Garnherstellung funktioniert ziemlich flott mit der Handspindel.
Da man bei der elektrischen Spindel mit dem Akku-Schrauber (YouTube-Video) auch immer wieder anhalten muss, ist das vermutlich nicht viel schneller als mit der Handspindel..

→ Mehr Beiträge zum Thema Zeitungspapier

18. Jun 2020

Alternativer Blumentopf

Alternativer Blumentopf © rethink-recycle.net

Ein altes Sieb, das teilweise angerostet und zur Nutzung für Lebensmittel nicht mehr ganz so appetitlich ist, habe ich kurzerhand umfunktioniert als Blumenwiese für die Küche (zumindest hoffe ich, dass es noch Blumen werden.. 🙂 ).

Alternativ kann man natürlich auch Kräuter zum Kochen anpflanzen.

24. Nov 2019

Statt Frischhaltefolie

Statt Frischhaltefolie © rethink-recycle.net

Wenn ihr Stoff (nach Möglichkeit aus 100% Baumwolle, Leinen oder anderen Naturstoffen) mit Bienenwachs überbügelt, erhaltet ihr eine ökologisch abbaubare und nachhaltige Frischhaltefolie, die ihr immer wiederverwenden könnt! 🙂

Diese nachhaltige Frischhaltefolie könnt ihr wie normale Frischhaltefolie verwenden und verschiedenste Lebensmittel darin einpacken, damit sie länger frisch bleiben.

Auf YouTube gibt es zahlreiche Anleitungen mit unterschiedlichen Methoden (Backofen // Bügeln). Ich habe die Methode „Bügeln“ ausgetestet und finde die ziemlich gut:
→ YouTube-Tutorial (Bügeln)
 

Tipps zum Selbermachen von nachhaltiger Frischhaltefolie

  • Nehmt relativ dünnen Stoff. Je dicker der Stoff, desto mehr Wachs benötigt man und desto „klobiger“ sieht das Tuch hinterher aus.
  • Schneidet den Stoff etwas größer aus als ihr ihn später für die Frischhaltefolie gebrauchen wollt (mindestens 1cm pro Seite), dann könnt ihr hinterher unschöne Ränder abschneiden. Man muss auch nicht darauf achten, ob der Stoff ausfranst, da man hinterher ausgefranste Ränder glatt schneiden kann und sie auch (Dank des Wachses) glatt bleiben.
  • Achtung: Manche Backpapiere können nach mehrfacher Verwendung durchsiffen und Wachs durchlassen.

Vegane Alternative

Alternativ zum Bienenwachs kann man auch Carnauba-Wachs nehmen. Das wäre eure neue Frischhaltefolie sogar vegan! 🙂
Eine Anleitung dazu gibt es hier:
→ schwatzkatz.com
 

Gekaufte Alternative

Wenn ihr nicht genug Zeit habt, um euch Wachstücher selbst herzustellen, dann könnt ihr auch schon fertige Produkte kaufen:
→ Abeego
→ Bee’s Wrap

5. Jan 2019

Schluss mit dem Müll durch Kaffeekapseln



→ Unterzeichne die Petition! (change.org)

Ja, das Aluminium der Kaffeekapseln kann theoretisch zu 100% recycelt werden.

Der Haken:
Nestlé verwendet für seine Kapseln kein Recycling-Aluminium, sondern neu gewonnenes Aluminium.

Aber Aluminium ist in der Herstellung sehr energieintensiv. Und Sie setzen für die Kapseln ja kein recyceltes Material ein.
Hertlein: Für die Lebensmittelverpackung wie zum Beispiel Senftuben, Deckel von Joghurtbechern und auch Kaffeekapseln wird in der Tat frisches Aluminium mit einem hohen Reinheitsgrad benötigt. Im Moment gibt es dazu keine Alternative: Immer dann, wenn es um Verpackungen von Nahrungsmitteln geht, muss man abwägen zwischen Produktschutz und -funktionalität im Sinne des Verbrauchers und ökologischen Aspekten. Aber das recycelte Aluminium kann natürlich für andere Alu-Produkte verwendet werden. „

nestle.de
→ „Die Kaffeekapseln von Nespresso können zwar rezykliert werden. Aber bestehen die Kapseln selbst auch aus rezykliertem Aluminium?“ (daslamm.ch)

Zur Erinnerung

Es gibt auch wiederverwendbare Kaffeekapseln:
→ Beiträge zu Kaffeekapseln im ReThink-Blog

8. Okt 2013

Teelicht-Fotohalter

Teelicht-Fotohalter © atelier-v.ch

Die dunkle Jahreszeit fängt bald an! Für viele heißt das, öfter mal ein Teelicht anzünden…

Normalerweise wirft man dann die Alu-Hülle vom Teelicht weg, wenn es abgebrannt ist.
Ihr könntet es allerdings auch als Fotohalter weiterverwenden! 😉

Gefunden auf atelier-v.ch

Autor dieses Artikels: