27. Aug 2018
by manu

Sag STOPP zu Plastikmüll!

Die Deutsche Umwelthilfe startet eine E-Mail-Aktion für den Meeresschutz!

Hier könnt ihr Angela Merkel dazu auffordern das Problem ernst zu nehmen und endlich zu handeln:

  • Führen Sie eine Ressourcensteuer ein – das Herstellen vieler Verpackungen muss auch viel kosten.
  • Setzen Sie sich für eine verbindliche Abgabe auf Plastiktüten ein.
  • Verbieten Sie Mikroplastik in Kosmetika und Reinigungsmitteln.
  • Führen Sie eine verpflichtende Mehrwegquote für Getränkeverpackungen ein.
  • Weiten Sie das Pflichtpfand auf alle Einweg-Getränkeflaschen aus Plastik aus.

→ zur E-Mail-Aktion auf duh.de

Denn für unsere Erde gibt es keinen Plan B!

20. Feb 2018
by manu

Yooweedoo-Ideenwettbewerb

Der yooweedoo Ideenwettbewerb unterstützt innovative Projekte und Gründungen mit erstem Startkapital.

Noch bis zum 5. März 2018 kann man auf der yooweedoo-Webseite für eine der 69 vorgestellten nachhaltigen Ideen abstimmen:
→ Zum Ideenwettbewerb

Zwei davon finde ich besonders gelungen:
 

Polymeer


→ Abstimmen für „Polymeer“
→ „Polymeer“ auf Facebook
 

One Planet Game


→ Abstimmen für „One Planet Game“
→ www.oneplanetgame.org
→ „One Planet Game“ auf Facebook

13. Okt 2016
by manu

Wege des Plastikmülls im Meer nachvollziehen

© Rosanna Schönreich-Argent

Wenn ihr in nächster Zeit an der Nordsee unterwegs seid, könnten euch an den den Stränden Holz-Drifter begegnen, die dazu dienen sollen den Weg des Plastikmülls im Meer besser nachzuvollziehen.

 

Wie man diese Drifter meldet und weitere Informationen gibt es hier:
→ macroplastics.de
→ oldenburger-onlinezeitung.de
→ trendsderzukunft.de

 

Artikel in der Zeit

Jedes Jahr verschmutzen Millionen Tonnen Plastikmüll die Ozeane. Auch die Nordsee ist davon betroffen. Das Problem ist hier bisher erstaunlich wenig erforscht. macroplasticsDie Forscher des zur Uni Oldenburg gehörenden ICBM wollen das nun ändern. „Aufklärung ist wichtig“, sagt Schöneich-Argent. Um das Thema rankten sich einige Mythen. […]

 

Wolff und Schöneich-Argent sind Spezialisten für sogenanntes Makroplastik, also für Plastikmüll ab einer Größe von fünf Millimetern. Mit dem Projekt untersucht ihr Team, wie sich der Abfall in der südlichen Nordsee verbreitet.
Quelle: zeit.de

 

→ gesamten Artikel lesen auf zeit.de

6. Feb 2016
by manu

Ein Pilz der Kunststoff frisstA fungus that eats plastic

Im Jahr 2011 wurde eine Pilzart entdeckt, die Kunststoff zersetzen und ohne Sauerstoff auskommen kann. Das bedeutet, dass man diesen Pilz in Deponien zur Kunststoff-Vernichtung einsetzen könnte…

 

→ Artikel lesen auf die-reale-welt.de
→ yalealumnimagazine.com

 

pilzIn 2011 researchers found a fungus that can digest plastic even under oxygen-free conditions. That means it could be used decrease the amount of plastic in landfills…

 

→ yalealumnimagazine.com

 

pilz