← Back to main page
14. Jan 2016

Tanz auf Ruinen

„Tanz auf Ruinen macht aus alt und wertlos, neu und besser. Tanz auf Ruinen versucht nutzlos erscheinenden oder ausgedienten Stoffen (z.B. Alte Fahrradmäntel, Kronkorken, Tetrapaks) ein neues, hochwertigeres Leben einzuhauchen.
Beim „Upcycling“(engl.: Aufwerten) werden diese „Abfälle“ unter nachhaltigen Gesichtspunkten als Material für die Schaffung neuer, hochwertigerer Produkte verwendet. Als Beispiel sind hier ausgediente Fahrradmäntel zu nennen, die üblicherweise als Energieträger in der Zementindustrie verbrannt werden. Aus diesen Fahrradmänteln entstehen bei Tanz auf Ruinen stylische individuelle Gürtel.
So werden Ressourcen, die für die Herstellung hätten verarbeitet werden müssen, geschont, da bereits vorhandene Materialien „geupcycled“ werden. Tanz auf Ruinen ist vegan, fair und öko. Und das ist gut so.

Quelle: tanzaufruinen.de

 
 

Die Produkte von Tanz auf Ruinen kann man live in einem Showroom in Dortmund bestaunen und sowohl dort als auch online kaufen.

 

→ tanzaufruinen.de
→ Video über „Tanz auf Ruinen“ auf derwesten.de

 

tanz-auf-ruinen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.