5. Dez 2017

BielefeldMap


Vollbildanzeige

 

Meine BielefeldMap mit Bücherschränken, SecondHand-Shops, Flohmärkten, Trödel-Läden und co. wächst und wächst!

 

Kennst du noch weitere Läden/Orte, die auf der Karte verzeichnet sein sollten??

 

→ zur Seite

3. Dez 2017

Ein nachhaltiger Adventskalender

Ein nachhaltiger Adventskalender

© sustainable-advent.de

[…] In der Weihnachtszeit wird so viel konsumiert wie sonst nie. Wir aber sagen tschüss zu überfüllten Einkaufszentren. Wir haben keine Lust, lange zu arbeiten, um viel Geld zu verdienen und damit wieder neues Zeug zu kaufen. Vieles, was wir an Weihnachten verschenken, gerät schnell in Vergessenheit oder landet auf dem Müll. Wir suchen nach angenehmeren Alternativen.

 

Wie wäre es mal wieder mit einer Adventszeit, in der wir Zeit haben, im Kerzenlicht mit unserer Familie und guten Freund*innen zusammen zu sitzen, leckere Plätzchen zu futtern, uns an dem Geruch der Tannenzweige zu erfreuen? Eine Zeit, in der nicht die Geschenke, sondern das Zusammensein im Mittelpunkt steht. Dazu soll dieser Adventskalender motivieren. Sicherlich kennst du den Zauber von Adventskalendern – die Vorfreude dabei, sich vom 1. bis zum 24. Dezember täglich von einem neuen Türchen überraschen zu lassen, welches uns den Tag versüßt. […]
Quelle: sustainable-advent.de

 

→ sustainable-advent.de

10. Nov 2017

Einladung zur Kleiderschenkparty

Am 24.11.2017 findet in Amerika der „Buy Nothing Day“ statt. Darum wollen wir am 26.11.2017 zusammen mit dir bei leckerem Essen einen gemütlichen Nachmittag verbringen, an dem wir über Alternativen zum Konsum schnacken.
Wir möchten über Fragen wie: „Machen Geld und Besitz glücklich?“ oder „Wie möchten wir in Zukunft miteinander leben?“ nachdenken.

 

Doch beim Schnacken soll es nicht bleiben- wir wollen direkt eine Alternative mit dir (er)leben. Bestimmt hast du etwas im Kleiderschrank hängen oder im Keller stehen, was du gar nicht mehr brauchst- vielleicht freut sich jemand anders noch darüber. Also bring gerne deine Sachen (in der Zeit von 15 Uhr bis 16 Uhr) mit und teile/verschenke sie (Schenkparty beginnt um 16 Uhr) mit allen zusammen.

 

Zum Buffet (15 Uhr bis 18 Uhr) kann jede*r noch eine leckere vegane Kleinigkeit beitragen- egal ob Kuchen, Aufstrich oder Salat. Tobt euch in der Küche aus (;

 

Wo: IBZ, Teutoburger Str. 106, 33607 Bielefeld
Wann: 26.11.2017 von 15- 18 Uhr

 

Ablauf

15-16 Uhr Klamottenabgabe/Schlemmen vom Mitmach-Buffet/Schnacken
16 Uhr Kleiner Input/Start der Schenkparty/Gemütliches Beisammensein
18 Uhr Au revoir – Auf Wiedersehen – Far`vel

Quelle: bielefeld-geldfrei-er-leben.jimdo.com

 

→ bielefeld-geldfrei-er-leben.jimdo.com
→ Facebook-Veranstaltung

7. Nov 2017

8. Recycling DesignPreis

8. Recycling DesignPreis

© recyclingdesignpreis.org

Letzte Erinnerung:

Noch bis zum 15.November kann man sich mit seinem Recycling-Projekt für den Recycling-Designpreis 2017 bewerben.

 

Ziel des Designpreises
Es ist gefordert, aus „Abfall“ und/ oder industriellen/ handwerklichen Produktionsrückständen Objekte und Gegenstände für den alltäglichen praktischen Gebrauch oder für Dekorations- und Ausstattungszwecke zu entwerfen.

 

Spektrum gefragter Entwicklungen
Durch die Verwendung und den Gebrauch von weggeworfenen Dingen soll Nutzloses nutzbar gemacht werden. Das scheinbar Nutzlose, Weggeworfene soll für neue Produkte wiederverwendet werden. Das Spektrum gefragter Entwicklungen reicht von Deko-Artikeln über Möbel und Kleidung/Textilien bis Accessoires. Es gilt, den „verborgenen Sinn weggeworfener Dinge“ zu entdecken und nutzbar zu machen.

 

Bewertungskriterien
Mindestens eines der folgenden Merkmale sollte auf Ihre Einreichung zutreffen:
> Gestaltungsqualität
> Gebrauchswert
> Neuartigkeit und Zukunftspotential
> Entwürfe für Recycling-Produkte, die von Handwerksbetrieben in „kleiner“ oder „größerer“ Serie hergestellt werden können
Realisierbarkeit auch mit physisch und psychisch Behinderten, Jugendwerkstätten oder Beschäftigungsinitiativen

Quelle: recyclingdesignpreis.org

 
 

Es gibt außerdem ein Preisgeld und die Recycling-Werke werden hinterher unter anderem im MARTa Herford ausgestellt.
Die Teilnahme ist kostenlos und bis zum 15. November 2017 möglich.
→ recyclingdesignpreis.org
→ Einladung

2. Nov 2017

Elektroschrott einfach in die Post

Elektroschrott einfach in die Post

© deutschepost.de

 

Man kann kostenlos kleineren Elektroschrott über die Deutsche Post entsorgen lassen:

 

„Verpacken Sie alte Handys, Computerbauteile, leere Druckerpatronen und kleineren Elektroschrott einfach in einen Maxibrief, kleben Sie die kostenfreie ELECTRORETURN-Versandmarke auf und ab damit in den nächsten Briefkasten oder zur Postfiliale!“

 

„Ab Juli 2016 können Sie auch große und schwere Elektroaltgeräte über den Postweg entsorgen. Denn das neue Elektrogesetz sieht vor, dass große Händler die Rücknahme von Elektroaltgeräten anbieten. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler nach den kostenlosen Retourenmarken für Elektroaltgeräte bis 31,5 kg.“

 

→ Deutsche Post

31. Okt 2017

Schwimmender Müll – Ein eigener Staat?

Schwimmender Müll – Ein eigener Staat?

© change.org

In einer Petition auf change.org wird gefordert die Müll-Inseln auf den Ozeanen als Staat anzuerkennen:

 

Während Sie das hier lesen, finden Ekel erregende Mengen an Plastik ihren Weg in unsere Ozeane – insgesamt 8 Millionen Tonnen im Jahr oder ein Mülllaster pro Minute. Mittlerweile ist so viel Müll zusammengekommen, dass sich eine Fläche von der Größe Frankreichs im Pazifischen Ozean angesammelt hat.

 

Da sich niemand dieser Katastrophe annimmt, wird sich LADbible, gemeinsam mit der Plastic Oceans Stiftung diesen Flickenteppich von der Größe eines Landes annehmen und es in den 196sten Staat der Welt verwandeln, mit dem Namen Trash Isles.

 

Wir haben eine Unabhängigkeitserklärung bei den Vereinten Nationen eingereicht, aber wir brauchen Ihre Hilfe. Um genau zu sein, brauchen wir Sie als “Staatsangehörige”, um die Vereinten Nationen unter Druck zu setzen, unsere Erklärung anzunehmen und die Trash Isles offiziell anzuerkennen. Wenn wir ein unabhängiges Land werden, ein Mitglied der UNO, werden auch wir von der Umwelt Charta der UNO geschützt. […]

 

So liebe zukünftige Bürger/innen der Trash Isles, legen Sie das Plastik nieder, kriegen Sie den Hintern hoch und halten Sie zusammen, damit das erste Land der Welt aus Müll, das letzte bleibt. […]

 

Schließen Sie sich Sarah & Tim an und werden Sie Bürger der Trash Isles, legen Sie das Versprechen ab, weniger Plastik zu verbrauchen (zB mit Hilfe wiederbefüllbarer Wasserflaschen, selbst mitgebrachten Beuteln im Supermarkt und so weiter) und machen Sie so viel Lärm wie nötig damit die Menschen zuhören; unsere Chef/innen auf der Arbeit, unsere Lokalpolitiker/innen und unsere Weltregierungen.„

Quelle: change.org

 

→ zur Petition

2. Sep 2017

Power To Change

 

Atom-Müll ist so ziemlich die schlimmste Form von Müll die man sich vorstellen kann. Man kann ihn nicht einfach entsorgen…

 

Obwohl seit Jahrzehnten technische Verfahren zur Konditionierung und Endlagerung erprobt werden, ist die Entsorgung für hochradioaktive Abfälle ungelöst. Insbesondere mittel- und hochradioaktive Abfälle stellen große Herausforderungen an die Entsorgung. Aufgrund der langen Halbwertszeiten vieler radioaktiver Substanzen fordert die deutsche Gesetzgebung eine sichere Lagerung über 1 Million Jahre.[8] Die Halbwertzeit von Plutonium-239 beträgt 24.000 Jahre.
Quelle: Wikipedia

 

Wechselt zu Ökostrom!

13. Aug 2017

Vortrag „Nachhaltiger Konsum – was wirklich wichtig ist!“

„Wie können wir die Welt retten? Es gibt jede Menge unterschiedliche Tipps, aber sind sie auch wirklich effektiv? Wodurch erzielt man die stärkste Wirkung bei – im besten Fall – geringem persönlichen Einsatz? Im Buch „Key Points nachhaltigen Konsums“ von Michael Bilharz werden Antworten auf diese Fragen gegeben.“
Quelle: Transition Town Bielefeld

 

Wann? Dienstag, 15.08.2017 um 19.30 Uhr
Wo? Bürgerwache Siegfriedplatz, Rolandstraße 16, Bielefeld (Saal im Erdgeschoß)

 

Weitere Infos:
→ ttbielefeld.de

1 2 3 11